Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Winter-Einbruch: Mit Sommerreifen droht Bußgeld

Rostock Winter-Einbruch: Mit Sommerreifen droht Bußgeld

Der ADAC warnt vor Kürzungen der Versicherungsleistungen, wenn es zu einem Unfall kommt. In den kommenden Tagen ist weiter mit Glätte zu rechnen.

Voriger Artikel
Landesforst zieht positive Bilanz
Nächster Artikel
Vollmacht ausstellen, bevor das Gericht einen Betreuer sucht

wiie

Quelle: Archiv

Rostock. Die für Ende April ungewöhnliche Kältewelle kann für Autofahrer teuer werden. „Bei einem Wintereinbruch darf ich mit Sommerreifen nicht fahren. Es gilt die situative Winterreifenpflicht“, betont Jost Henning Kärger, Rechtsexperte vom ADAC. Ansonsten riskierten Fahrer ein Bußgeld von 60 Euro und einen Punkt. Bei einem Unfall könne es auch zur Kürzung von Kaskoversicherungsleistungen kommen.

Laut Meteorologen hat Tief „Uta“ das Land noch einige Tage im Griff. Bis Donnerstag sei den Morgenstunden Straßenglätte zu erwarten. Danach soll es etwas wärmer werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Düsseldorf

Beim vierten bundesweiten Blitzmarathon verschärft die Polizei die Jagd auf Raser. Zwar wussten die meisten Autofahrer von den Kontrollen. Einige Unbelehrbare sind dennoch ins Netz gegangen.

mehr
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Rambazamba und ein Hauch von Rio

Großes Sommerspektakel: Gut 900 Teilnehmer aus rund 30 Clubs und Vereinen verwandelten das Ostseebad Kühlungsborn an diesem Wochenende in eine Karnevals-Hochburg.