Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wiro baut bei Wohnungen Bestand aus

Stadtmitte Wiro baut bei Wohnungen Bestand aus

44 Millionen Euro für Modernisierung und Instandhaltung.

Stadtmitte. In diesem Jahr investiert die städtische Wohnungsgesellschaft Wiro rund 44 Millionen Euro in die Modernisierung und Instandhaltung ihres Bestandes. Aufzüge, energetische Baumaßnahmen und Grundrissveränderungen stehen auf dem Programm.

„Maßnahmen wie diese“, sagt Ralf Zimlich, „steigern die Attraktivität unseres Wohnungsangebotes und erhöhen gleichzeitig den Unternehmenswert. Jeder Euro ist eine gute Investition in die Zukunft – und in die Zufriedenheit unserer Mieter“. Dies sei, so der Vorsitzende der Wiro-Geschäftsführung, nur möglich, weil die Gesellschaft wirtschaftlich auf festen Beinen stehe. Der Leerstand bei Rostocks größtem Vermieter beträgt 1,13 Prozent. Damit das so bleibt, wird nicht nur in die Pflege des Bestandes investiert, sondern er auch weiter entwickelt.

Zum Beispiel mit zehn neuen Aufzügen für neun Millionen Euro an Wohnhäusern, verteilt auf fast alle Stadtteile, oder Fassadensanierungen in der Roald-Amundsen-Straße oder der Maxim-Gorki-Straße.

Um mehr Angebote an Wohnraum zu schaffen, baut die Wiro auch in diesem Jahr sechs Gewerbeflächen zu 15 modernen Zwei- und Drei-Raum-Apartments und einer Fünf-Raum-Wohnung um. Umgebaut werden unter anderem die frühere Arztpraxis im Schiffbauerring 16, das ehemalige Restaurant in der Schnickmannstraße 8 oder die geschlossene Gaststätte „ZumFroschkönig“ in der Ernst-Thälmann-Straße 21. In Warnemünde läuft die Sanierung der Rostocker Straße 29/30 auf Hochtouren.

In der Südstadt bekommen die Majakowskistraße 34 bis 37 und Lomonossowstraße 17 bis 20 eine fünfte Etage mit 1000 Quadratmetern Wohnfläche.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Nachdem die Zöllner zwei Personen ohne Papiere aufgegriffen haben, halten sie sie im Einsatzfahrzeug fest, um sie danach zur Bundespolizei nach Stralsund zu fahren.

Zöllner suchen im Raum Greifswald nach illegal Beschäftigten – und werden sofort fündig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Wahlhelfer zählen – Parteien feiern

1400 Rostocker ehrenamtlich in Wahllokalen aktiv / Bei Partys gibt es Bier, Wein, Grillwurst, vegetarischen Brotaufstrich