Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
30 süße Gebäckkringel in ehemaliger Apotheke

Stadtmitte 30 süße Gebäckkringel in ehemaliger Apotheke

Rostocker eröffnet am 12. Mai erste Filiale von „Tasty Donuts and Coffee“ / Franchise-Nehmer backt selbst

Voriger Artikel
Gärtner und Landwirte für Markt gesucht
Nächster Artikel
„Tschernobyl wird noch Jahrzehnte nachwirken“

Franchise-Nehmer André Sallinger schmeckt es.

Quelle: Claudia Tupeit

Stadtmitte. Donuts und Kaffee statt Hustensaft und Pillen: In der Breiten Straße gehen am 12. Mai die Schiebetüren einer ehemaligen Apotheke für die erste MV-Filiale von „Tasty Donuts and Coffee“ auf. Der Rostocker André Sallinger macht sich als Franchise-Nehmer des im Nordosten unbekannten Anbieters für das aus den USA stammende Gebäck mit der markanten runden Form mit Loch drin selbstständig. „Ich habe gestöbert und bin auf das Unternehmen aufmerksam geworden“, erzählt der 37-jährige Ex-Pizzeria-Manager.

Eigentlich ist Sallinger ausgebildeter Bäcker und kehrt so irgendwie zu seinen beruflichen Wurzeln zurück. Denn die süßen, in Fett ausgebackenen Krapfen kommen zwar als vorproduziertes Produkt zu ihm. „Aber Glasuren und die Füllungen bei den ganzen Donuts mache ich.“ Zwei Mal täglich. Nach Möglichkeit möchte er Mitarbeiter mit Behinderung einstellen. Er werde ebenfalls täglich anpacken, sein Lebensgefährte, Biologiestudent Fabian Schröder, werde seine rechte Hand sein. „Ich springe in Notfällen ein und kümmere mich um alles, was mit Internet und Computer zu tun hat“, sagt der 30-Jährige.

Kurz vor der Eröffnung bringt Sallinger noch einen letzten Lehrgang hinter sich — in Frankfurt am Main, wo die Geschichte des „deutschen Donuts“ startete. Dort haben vor vier Jahren zwei Jungunternehmer einen Laden in Eigenregie eröffnet, 2014 übernahm der Schweizer Urs Schaub den Betrieb. Er hatte zuvor unter anderem die US-Kaffeehausmarke „Starbucks“ mit aufgebaut — was erklären würde, warum viele der koffeinhaltigen Heiß- und Kaltgetränke bei „Tasty“ den gleichen Namen tragen.

Heute gibt es in Deutschland (überwiegend im Süden und Westen), Österreich und Holland rund 30 Filialen. Ebenso viele Donut-Sorten wird André Sallinger den Rostockern anbieten. „Meine liebste ist die mit Apfel-Zimt-Füllung“, hat Sallinger für sich festgestellt. Und er denkt auch gleich in großen Dimensionen, spricht von einem zweiten Geschäft, das er in der Hansestadt eröffnen möchte. „Am liebsten in einem größeren Einkaufszentrum.“

Von Claudia Tupeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sicherheitsforum: Mit Tipps und Tricks zum guten Gefühl

Rund 40 Besucher beim Forum / Bester Tipp: Anwesenheit simulieren