Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Aldi-Markt am Ostseepark will sich vergrößern

SIEVERSHAGEN Aldi-Markt am Ostseepark will sich vergrößern

Der „Ostseepark“ in Sievershagen wird sich vergrößern. Konkret handelt es sich um den Aldi-Markt am Kreisverkehr. Hier ist ein umfangreicher Umbau geplant.

Sievershagen. Der „Ostseepark“ in Sievershagen wird sich vergrößern. Konkret handelt es sich um den Aldi-Markt am Kreisverkehr. Hier ist ein umfangreicher Umbau geplant. Dies sei nach mehr als 20 Jahren Betriebszeit erforderlich, heißt es in einer Beschlussvorlage, der die Gemeindevertreter bereits zugestimmt haben. Der Investor hatte beantragt, den Bebauungsplan für dieses Objekt zu ändern.

 

OZ-Bild

Seit mehr als 20 Jahren existiert die Aldi-Filiale an der Bundesstraße 105.

Quelle: Mathias Otto

Geplant sei, den Markt auf einen zeitgerechten und zukunftsorientierten Stand zu bringen, heißt es. Ob hier aber der Aldi-Nord-„Markt der Zukunft“ entstehen soll, lässt das Unternehmen noch offen. Im nordrhein- westfälischen Gladbeck steht bereits die erste Filiale dieser Art. Ein deutlich höheres Angebot an Brot und Brötchen gibt es dort. Gleich am Eingang können sich die Supermarktkunden Kaffee und Kaffeespezialitäten einschenken und die Becher in einem Halter am Einkaufskorb abstellen. Außerdem sind dort die Gänge breiter als bisher, und die Tiefkühltruhen hängen an den Wänden.

Ob der Aldi-Markt in Sievershagen nun genau nach diesem Muster umgebaut wird, konnte eine Sprecherin des Unternehmens noch nicht bestätigen. Mit diesem Antrag wurde seitens des Investors erst mal nur geprüft, ob überhaupt eine Erweiterung möglich ist. „Entsteht ein neuer Aldi-Markt, wird er als ,Markt der Zukunft’ gebaut“, so die Sprecherin. Bestehende Märkte würden jedoch eher schrittweise erweitert. Das Unternehmen plant das für die Sievershäger Filiale in frühestens drei Jahren.

mo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mellenthin

Phil Louis Korts hat beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks in M-V den ersten Platz geholt. Nun misst sich der 19-jährige Zimmerergeselle mit Deutschlands Besten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Ostwind 1“ vor erstem Test

Ein zweites Offshore– Stromkabel mit gleicher Kapazität könnte folgen, denn der Ausbau der Windkraft auf der Ostsee boomt. „Wikinger“ ist betriebsbereit.