Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Arcona-Hotels und DSR bilden Joint Venture

Rostock Arcona-Hotels und DSR bilden Joint Venture

Die Rostocker Arcona-Hotelgruppe schließt sich mit der DSR Hotel Holding zur Deutschen Hotel &Resort Holding zusammen. 23 Häuser und 2000 Mitarbeiter sind in den Verbund eingebunden.

Voriger Artikel
Werftarbeiter erleichtert und voller Elan
Nächster Artikel
Nordic-Werften: Personal wechselt ab April

Das Hotel Neptun ist wie der Leuchtturm und die Gaststätte „Teepott“ (vorn) unverwechselbarer Teil der Silhouette des Ostseebades Warnemünde.  Betreiber des Neptun-Hotels ist die neu gegründete Deutsche Hotel &Resort Holding GmbH Co KG, an der die DSR Hotel Holding und die Rostocker Arcona-Gruppe zu je 50 Prozent beteiligt sind.

Quelle: Zentralbild Wüstneck

Rostock. Wieder unter einem Dach: Die Rostocker Arcona-Hotel-Gesellschaft und die DSR Hotel Holding sind wieder vereint. Wie Alexander Winter, Geschäftsführer beider Unternehmen am Donnerstag bestätigte, wurde ein Joint Venture gegründet, an dem beide Unternehmen mit je 50 Prozent beteiligt sind.

23 Häuser zwischen Stralsund, Sylt und der Schweiz gehören zu dem neuen Hotelverbund, der als Deutsche Hotel &Resort Holding GmbH &Co. KG firmiert.

16 Häuser bringt die Rostocker Arcona-Gruppe ein, sieben stammen aus der DSR Hotel Holding. Die meisten DSR-Häuser, darunter das Warnemünder Hotel Neptun und das A-Rosa Resort auf Sylt, sind Feriendomizile. Die A-ja-Hotelgruppe bleibt jedoch bei der Deutschen Seereederei (DSR).

Arcona-Schwerpunkt sind Stadthotels, zum Beispiel in Rostock, Stralsund und Wismar, aber auch in Stuttgart, München und Schaffhausen (Schweiz).  

Gesellschafter der Neugründung sind DSR-Inhaber Horst Rahe (76) sowie die Arcona-Gesellschafter Alexander Winter (45) und Stephan Gerhard (61).

Von Ehlers, Elke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Wieder unter einem Dach: Die Rostocker Arcona-Hotel-Gesellschaft und die DSR Hotel Holding sind wieder vereint.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Betty“ im Belagerungszustand

Seit fast einer Woche ist die alte Orthopädie in der KTV besetzt / Eigentümer und Polizei verhandeln mit Besetzern / Abriss könnte jederzeit starten