Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Auch Milch der S-Klasse wird schlecht bezahlt

Groß Stove Auch Milch der S-Klasse wird schlecht bezahlt

Bauer Harmen Jan Weijs aus Groß Stove bei Rostock hat 225 Milchkühe. Die produzieren im Jahr drei Millionen Liter Milch. Doch die Abnahmepreise sind im Keller, der Milchviehhalter rechnet mit 200 000 Euro Verlust in diesem Jahr.

Voriger Artikel
Einwohner MVs haben im Jahr nur 5165 Euro zum Einkaufen
Nächster Artikel
Fetter Ärger: Klumpen kleben Kanäle zu

Bauer Harmne Jan Weijs aus Groß Stove bei Rostock mit seiner 100000-Liter-Kuh Clarinda.

Quelle: Doris Kesselring

Groß Stove. „Clarinda“ ist die erste Kuh im Stall von Milchbauer Harmen Jan Weijs aus Groß Stove bei Rostock, die die 100000-Liter-Marke erreicht hat. Insgesamt hat Weijs 225 Milchkühe, die im Jahr rund drei Millionen Liter geben, von bester Qualität in der S-Klasse. Doch die Abnahmepreise für Rohmilch sind im Keller, 20 Cent pro Liter bekäme er derzeit, so Weijs. Er rechnet in diesem Jahr mit 200 000 Euro Verlust für seinen Betrieb.

Doris Kesselring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GROSS STOVE
Milchbauer Harmen Jan Weijs und seine 100000-Liter Kuh „Clarinda“ vor den Weiden in Groß Stove.

Bauer Weijs hat 225 Milchkühe / Drei Millionen Liter im Jahr / Abnahmepreise im Keller / 200000 Euro Verlust

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen“

Großeinsatz in Kühlungsborn: Jugendliche liegt nach Schwäche- anfall bewusstlos im Stadtwald. GPS-Signal sendet Aufenthaltsort.