Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
CDU fordert mehr freies Internet in der Hansestadt

Rostock CDU fordert mehr freies Internet in der Hansestadt

Die Rostocker CDU fordert von der Stadt, mehr kostenfreie WLAN-Netze aufzubauen. Urlauber sollen das Angebot nutzen, aber auch Einheimische beim Einkaufsbummel. Die Christdemokraten wollen die Hansestadt so attraktiver machen.

Voriger Artikel
Forscher verlieren ihre Spezialmaschinen
Nächster Artikel
Konditor des Scheichs: Seebad statt Emirat

Freies Internet für alle: In Rostock sollen mehr kostenfreie WLAN-Netz entstehen (Symbolbild).

Quelle: Hendrik Schmidt/dpa

Rostock. Die Hansestadt soll digitaler werden – und davon sollen Passanten und Touristen in erster Linie profitieren: Die CDU in der Hansestadt fordert den flächendeckenden Aufbau kostenloser WLAN-Netze in Rostock. WLAN ist eine kabellose Funkverbindung, mit deren Hilfe moderne Handys, tragbare Computer und auch Tablets sich mit dem Internet verbinden können. „Ein kostenfreies WLAN-Netzwerk ist ein wichtiger Faktor für eine moderne Regionalentwicklung und bedeutet auch ein Attraktivitätssteigerung für Touristen“, formuliert es CDU- Fraktionschef Berthold Majerus.

Bisher betreibt die Hansestadt am Neuen Markt ein kostenloses Netz. Vodefone und dessen Rostocker Tochterunternehmen Infocity bieten weitere fünf kostenlose „Hotspots“ – so werden die WLAN-Zugangspunkte genannt – an. Doch das reicht den Christdemokraten nicht: Bis Dezember soll das Rathaus nun einen Plan vorlegen, wo in öffentlichen Einrichtungen, bei städtischen Gesellschaften und privaten Partnern weitere Netze aufgebaut werden könnte. „Wir wollen Einheimischen und Touristen mehr Service bieten. Sie sollen Rostock als moderne Stadt erleben, auch unterwegs vernetzt bleiben“, erklärt CDU-Parteichef Daniel Peters. „Heutzutage ist üblich, schnell mal unterwegs Emails abzurufen, soziale Netzwerke zu nutzen oder sich über die Umgebung, über Einkaufsmöglichkeiten und auch Restauranttipps zu informieren.“ Handel und Gastronomie in der Hansestadt könnten davon ganz direkt profitieren.

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Mehr als jeder zweite Fernseher in Deutschland ist inzwischen ein Gerät mit Internet-Anschluss - und die neuen Dienste werden auch zunehmend genutzt.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
OZ-Bild
Doberan hat sein Fotofestival

Wettbewerb „Grenzgänger“ zeigt schon im zweiten Jahr großes Potenzial