Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Fischereihafen weiter auf Erfolgskurs

Marienehe Fischereihafen weiter auf Erfolgskurs

Umschlagmenge das vierte Jahr in Folge bei über eine Million Tonnen / Viele neue Bauvorhaben 2017

Voriger Artikel
Altes Molkereigelände soll Wohngebiet werden
Nächster Artikel
Rostockerin kritisiert Rabatt-Aktion

Schwankungen auf dem Holzmarkt führten 2016 zu einem Rückgang des Umschlags von Holz im Fischereihafen.

Quelle: Foto: Ove Arscholl

Marienehe. Im Rostocker Fracht- und Fischereihafen (RFH) sind im Jahr 2016 insgesamt 1,15 Millionen Güter umgeschlagen worden. Mit dieser Jahresbilanz übertraf die RFH GmbH zum vierten Mal in Folge die Marke von einer Million Tonnen und untermauerte damit ihren Platz in der ersten Riege der Seeumschlagplätze in Mecklenburg-Vorpommern. Dem Fracht- und Fischereihafen sei es im vergangenen Jahr trotz unterschiedlicher Entwicklungen bei den verschiedenen Gütern gelungen, an das gute Jahresergebnis von 2015 anzuknüpfen und sich als leistungsstarker Universalhafen im Ostseeraum zu behaupten, kommentiert Steffen Knispel die Bilanz. Er ist seit Oktober Geschäftsführer der Rostocker Fracht- und Fischereihafen GmbH. Im Vorjahr hatte der RFH 1,34 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen. Das Defizit von 190000 Tonnen im Vergleich zu 2015 resultiert vor allem aus dem rückläufigen Holzumschlag, dem Kerngeschäft des RHF. Mit 586000 Tonnen ging 2016 ein Drittel weniger Holz über die Kaikante. Grund ist ein anhaltend großes Angebot von preisgünstigem Holz im Binnenland. Das hat über das gesamte Jahr die Einfuhr von Rundholz gedrosselt. „Der seeseitige Holzimport ist sehr abhängig vom Markt“, erläutert RFH-Chef Knispel: „Der Holzumschlag hat sich bei 55000 Festmeter pro Monat eingependelt, ein Niveau, das wir auch für 2017 erwarten.“

Das Defizit bei Holz konnte zu einem großen Teil durch den Anstieg beim Düngemittelumschlag kompensiert werden. Mit 310000 Tonnen gab es ein Plus von 37 Prozent. Insgesamt wurde bei den Massengütern mit 531000 Tonnen eine Rekordmarke gesetzt. Der Zuwachs betrug knapp 100000 Tonnen. Knispel sieht darin den Kurs des RFH bestätigt, mit einem ausgewogenen Gutarten-Mix weniger anfällig für marktbedingte Schwankungen zu sein. Der Hafenchef strebt für das neue Jahr ein ähnliches Umschlagsvolumen an: „Langfristig sind eine Million Tonnen pro Jahr unser Ziel.“

Um sich für die Zukunft zu wappnen, hat der RFH 2016 zwei größere Investitionsprojekte vorangebracht. So wurden die Voraussetzungen für den Ausbau des neuen Liegeplatzes 27 geschaffen, der über eine Kailänge von 110 Metern verfügen wird. Ebenso startet 2017 der Bau einer 10000 Quadratmeter großen Schüttgutfläche. Auf dem Areal ist zudem eine Halle zur Zwischenlagerung von Düngemitteln geplant. Insgesamt werden über 6,5 Millionen Euro investiert. „Eine kontinuierliche Verbesserung und der Ausbau der Infrastruktur werten den Rostocker Fracht- und Fischereihafen gleich mehrfach auf“, so Steffen Knispel zur Investitionsoffensive.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahrenshoop

Übernachtungszahlen während der Nachsaison schnellen hoch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet