Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Gelbensande: Radweg nach Altheide kommt später

Gelbensande Gelbensande: Radweg nach Altheide kommt später

Weil die Bundesstraße 105 als Entlastungsstrecke für die Autobahn 20 empfohlen wird, soll der Bau erst 2019 beginnen. Die Kosten liegen bei rund 1,4 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Stadthalle soll zur Nordost-Arena werden
Nächster Artikel
Regen: Kiebitzweg bleibt noch Wochen gesperrt

Der Radweg zwischen Rövershagen und Gelbensande ist bereits fertig. Er hat knapp 1,8 Millionen Euro gekostet.

Quelle: André Wornowski

Gelbensande. Der Bau des Radweges zwischen Gelbensande und Altheide wird nicht wie geplant im Jahr 2018 beginnen. Das teilt das zuständige Straßenbauamt Stralsund auf OZ-Nachfrage mit. „Im Jahr 2018 werden auf der B 105 keine Baumaßnahmen stattfinden, da die Strecke als Entlastungsstrecke für die A 20 empfohlen wird“, sagt Amtsleiter Ralf Sendrowski.

Nun soll der Bau 2019 beginnen. Die Gesamtdauer betrage laut Sendrowski rund anderthalb Jahre. Kosten: 1,4 Millionen Euro, die der Bund trägt. Gelbensandes Bürgermeister Lutz Koppenhöle hat Verständnis für die Verzögerung: „Wir gehen deshalb jetzt nicht auf die Barrikaden.“ Anders als beim Radweg nach Rövershagen sei das Interesse der Gelbensander hier auch nicht so überragend groß. „Der Radweg nach Altheide ist eher touristisch attraktiv“, sagt Koppenhöle.

André Wornowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tipps und Tricks
Vorsicht, Blender: Einfache Maßnahmen wie saubere Scheiben können dazu beitragen, die Augen bei Dunkelheit zu schonen, denn verschmutzte Scheiben sorgen für Streulicht.

Unter keinen anderen Verkehrsbedingungen ist das Auge so gefordert wie bei Dunkelheit und Dämmerlicht. Wer nachts unterwegs ist, sollte zudem bedenken, dass der Körper eigentlich auf Ruhe eingestellt ist.

mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sicherheitsforum: Mit Tipps und Tricks zum guten Gefühl

Rund 40 Besucher beim Forum / Bester Tipp: Anwesenheit simulieren