Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Gepanzerte Blitzer: Städte und Kreise rüsten auf gegen Raser

Rostock Gepanzerte Blitzer: Städte und Kreise rüsten auf gegen Raser

Hightech-Säulen in MV können mehrere Spuren aus allen Richtungen überwachen.

Voriger Artikel
Bester Geselle kommt aus Rostock
Nächster Artikel
Neuer Stadthafen: So könnte Rostocks Herz aussehen

Enforcement Trailer (übersetzt: Vollstreckungsanhänger) sind Blitzer der neuesten Generation.

Quelle: VITRONIC

Rostock. Offensive gegen Raser: Städte und Landkreise in Mecklenburg-Vorpommern rüsten ihre Blitzer auf. An Straßenrändern in Nordwestmecklenburg ist jetzt die neueste Generation gesichtet worden, der sogenannte Enforcement Trailer (übersetzt: Vollstreckungsanhänger). Er wird zurzeit in verschiedenen Bundesländern getestet.

Optisch wirkt der Trailer unscheinbar – wie ein Behälter mit Schlitz. Aber die Technik hat es in sich: ein Akku für fünf Tage, Datenübertragung per Modem, Alarmanlage gegen Vandalismus und Laser-Messung über mehrere Fahrspuren. Zum Einsatz kommt der Trailer, wo mobile Messungen zu gefährlich sind und der Aufbau fester Anlagen zu aufwändig ist. Einfach an die Anhängerkupplung koppeln und los geht’s. Am Einsatzort wird der Trailer abgesenkt, die Räder verschwinden in der gepanzerten und schusssicheren Außenhülle.

Wie Hans Duschl vom Automobilclub ADAC Hansa berichtet, sieht man bundesweit immer mehr Blitzersäulen. Deren Ankaufspreis liegt bei 60 000 Euro inklusive Kamera. Bei mehreren Kameras kosten die Geräte ab 98 000 Euro. Sie liefern schärfere Fotos als ältere Technik. Außerdem können sie mehrere Spuren aus allen Richtungen überwachen.

In Greifswald ist 2012 die gesamte Messtechnik mit neuen Digitalkameras ausgestattet worden.

Kerstin Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auf Genussreise durch Vorpommern

Die 2. Messe mit regionalen Produkten bot Gaumenfreuden pur