Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Großmarkt feiert 25. Geburtstag

Hinrichsdorf Großmarkt feiert 25. Geburtstag

Bei Akrobatik und Livemusik blickte das Unternehmen mit seinen Gästen in Vergangenheit und Zukunft

Voriger Artikel
Genossenschaften investieren Millionen in neue Wohnungen
Nächster Artikel
Leerstand: Stirbt die Lange Straße aus?

Die Artisten des Zirkus „Fantasia“ begeistern mit ihrer Show. Sie haben die Gäste des Großmarkts bereits am Eingang empfangen.

Hinrichsdorf. Wenn der Rostocker Großmarkt 25. Geburtstag hat, wird die Lagerhalle zum Festzelt. Dort, wo sonst Paletten mit Waren stehen, sind nun Bierbänke und ein Büffet für Gäste aufgebaut. Bei Livemusik und Akrobatik wird ausgiebig gefeiert.

 

OZ-Bild

Großmarkt-Geschäftsführerin Inga Knospe.

Quelle: Fotos: Philip Schülermann

Mehr als nur Markt

210 Veranstaltungstage stemmen die Mitarbeiter des Großmarktes pro Jahr. Der Auf- und Abbau ist darin noch nicht enthalten.

6000 Quadratmeter misst das Gelände an der Hanseatenstraße im Osten der Stadt.

70 Kilometer im Umkreis versorgt der Rostocker Großmarkt Händler und Geschäfte mit Blumen oder Fleischwaren.

Schon am Eingang ist klar, hinter der Kurve, die zur Feier führt, wartet kein steifer Empfang: Artisten des Zirkus „Fantasia“ begrüßen die Gäste, vor dem Tor zur festlich geschmückten Lagerhalle stehen die Gäste in lockeren Runden um Stehtische herum, bis die Veranstaltung offiziell beginnt. Ganz ohne offiziellen Teil kommt die Feier aber dennoch nicht aus. Sie würden ihn kurz halten, versprach Großmarkt-Chefin Inga Knospe.

Der erste Gastredner, der sein Grußwort loswerden möchte, ist Bürgerschaftspräsident Wolfgang Nitzsche (Linke). Der Großmarkt sei vor 25 Jahren ein „Wunschkind der Stadt“ gewesen, sagt Nitzsche.

Heute habe er einen wichtigen Versorgungsauftrag in der Stadt. Und mit den Wochenmärkten sorge er auch für Treffpunkte für Bürger.

Die Großmarkt GmbH hat drei Säulen: Wochenmärkte, Veranstaltungen und Großmarkt. Alles begann mit einem Volksfest. Noch heute organisiert das Großmarkt- Team die großen Feste, wie den Weihnachtsmarkt, in Rostock.

Inga Knospe, Geschäftsführerin des Großmarktes, möchte auch einen Blick in die Zukunft wagen. Das Kaufverhalten der Menschen habe sich verändert, hat Aufsichtsratsmitglied Andrea Krönert (Grüne) in ihrer vorherigen Rede gesagt. Da knüpft Knospe an: „Ich möchte das Internet nicht verteufeln“, sagt sie. „Wir sollten es als Multiplikator nutzen.“ Sie bräuchten tragbare Konzepte, die auch tragbar blieben, so Knospe, „auch, wenn neue Wege nicht immer einfach sind.“ Und sie wollen auch weiterhin das Stadtbild mit ihren Veranstaltungen prägen.

„Die Zusammenarbeit mit den Schaustellern hat mir immer viel gegeben“, sagt Regine Lück (Linke) als ehemaliges Aufsichtsratsmitglied. 15 Jahre verbinden sie mit dem Großmarkt und sie habe viele eigene Interessen über Fraktionen hinaus durchsetzen müssen – zum Beispiel, als es um den Standort des Historischen Weihnachtsmarktes ging.

Vier Reden später wird es laut in der Halle, das typische Motorengeräusch eines Trabants ist zu hören, es riecht nach Abgasen. Die Artisten fallen ein: eine Seilakrobatin, ein Ballonfahrer auf Stelzen, eine Dame im Petticoat. Damit beginnt der lockere Teil der Feier. Bei Essen und Getränken tauschen sich die Gäste – Kunden, Politiker, Mitarbeiter – aus. Viel geschafft, große Herausforderungen, die ins Haus stehen, und am liebsten weitere 25 Jahre – das bleibt aus Reden und Gesprächen zurück.

Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Koserow

Einspruch der Rechtsaufsicht bewirkt neue Struktur des Inselvermarkters / Verbände streben Gesellschaft an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Ich möchte Papa mal die Meinung sagen“

Außergewöhnliche Philosophie-Runde in Kröpelins Grundschule zum Thema „Mut“