Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Großmarkt stellt sich mit frischen Ideen neu auf

Stadtmitte/Gehlsdorf Großmarkt stellt sich mit frischen Ideen neu auf

Eine moderne Internetseite und ein zusätzlicher Markt in Gehlsdorf sollen jüngere Kunden anlocken / 15 Jahre lang hat es keinen Wochenmarkt in dem Stadtteil gegeben

Voriger Artikel
Großmarkt stellt sich mit frischen Ideen neu auf
Nächster Artikel
Altstadtkieker suchen Mitbewohner im Petriviertel

Gabriele Hantke kauft Birnen bei Bianca Ngo (l.). Regionale Produkte sollen künftig verschiedene Altersgruppen ansprechen.

Quelle: Johanna Hegermann

Stadtmitte/Gehlsdorf. Nicht nur mit frischen Waren, auch mit einem frischen Auftritt will der Rostocker Großmarkt vor allem junge Kunden auf die Wochenmärkte locken.

OZ-Bild

Eine moderne Internetseite und ein zusätzlicher Markt in Gehlsdorf sollen jüngere Kunden anlocken / 15 Jahre lang hat es keinen Wochenmarkt in dem Stadtteil gegeben

Zur Bildergalerie

Neue Zeiten auch für andere Wochenmärkte

In Gehlsdorf findet nach 15 Jahren der erste Wochenmarkt am 4. April von 13 bis 19 Uhr statt.

Änderungen der Öffnungszeiten gibt es am Neuen Markt (9 bis 17 Uhr) und in Reutershagen (8 bis 16 Uhr).

• Die neue Internetseite: www.rostocker-wochenmaerkte.de

Geschäftsführerin Inga Knospe hat gestern die neue Internetseite der Rostocker Wochenmärkte vorgestellt. „Zusätzlich wollen wir mit einem neuen Logo unseren Wochenmärkten ein Gesicht geben“, sagt Knospe.

Durch eine Umfrage unter Kunden und Händlern sammelte der Großmarkt in Kooperation mit der Uni Rostock im vergangenen Jahr Informationen, warum Besucher auf den Markt gehen oder warum noch nicht.

„Häufig wussten die Befragten gar nicht, wann und wo gerade Markt ist, auch die Öffnungszeiten sorgten für Kritik", erklärt Inga Knospe. Für das erste Problem soll vor allem eine mobile Version der Internetseite Abhilfe schaffen.

Produkte aus der Region seien auch bei jungen Rostockern beliebt. „Die Nachfrage ist da. Jetzt müssen wir mit dem neuen Look auch diese Zielgruppe richtig ansprechen“, erklärt Carolin Rödiger, die die moderne Seite mitgestaltet hat. So sollen die Wochenmärkte auch regional wahrgenommen werden. Besonders interessant sei für Kunden der Produktfilter. „Damit kann man schnell den Markt finden, der das gewünschte Angebot hat.“

Doch mit den gesammelten Daten der Umfrage wurde nicht nur der Netzauftritt den Wünschen der Rostocker angepasst, auch ein Wochenmarkt in Gehlsdorf soll wieder neu eröffnet werden. Die Reaktionen der Anwohner und Händler darauf seien äußerst positiv gewesen. Nun soll jeden Donnerstag ab dem 7. April auf dem Kirchplatz wieder ein Wochenmarkt mit neun Marktständen stehen. Es wird unter anderem regionale Wurst- und Fleischwaren, Obst, Gemüse, Bioprodukte, mediterrane Spezialitäten, Fischwaren sowie Nudelprodukte aus Schwaan geben. „Wir hatten mehr als doppelt so viele Anfragen und mussten leider auch ablehnen“, sagt Marktmeister Randy Klänhammer.

Besonders sind vor allem die Öffnungszeiten. Von 13 bis 19 Uhr werden die Stände ihre Frischprodukte aus der Region ausstellen. „Diese Zeiten richten sich vor allem an junge Kunden, die oft erst nach der Arbeit auf den Markt gehen können“, erklärt die Großmarkt-Chefin.

15 Jahre lang hat es in Gehlsdorf keinen Markt gegeben. Beim Ortsbeirat werden mit der Idee offene Türen eingetreten. „Wir finden das einfach nur geil“, sagt der Ortsbeiratsvorsitzende Kurt Massenthe (UFR). „Der Markt wurde damals nicht richtig angenommen.“ Doch seitdem habe der Ortsteil viele neue und vor allem junge Einwohner dazubekommen. „Und nun fehlt das Angebot im Zentrum von Gehlsdorf.

Wir haben zum Beispiel keinen Schlachter im Stadtteil.“ Auf der nächsten Sitzung möchte der Ortsbeirat auch dementsprechend eine Beschlussvorlage formulieren. „Wir wollen, dass der Kirchplatz umgestaltet wird und einen Abschnitt davon als festen Standort für den Markt befestigen lassen“, so Massenthe.

Inga Knospe stimmt der Zuspruch der Anwohner optimistisch. „Entgegen dem Trend, dass in anderen Städten Märkte geschlossen werden müssen, öffnen wir einen neuen.“ Das sei ein gutes Zeichen dafür, dass Kunden in Rostock bewusst einkaufen wollen.

Von Johanna Hegermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet