Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Hansestadt sucht Bauland

Rostock Hansestadt sucht Bauland

In der Rostocker Verwaltung geht man davon aus, dass die Zahl der Einwohner bis 2035 um 25 000 Menschen ansteigen wird.

Voriger Artikel
Saison bringt neuen Ansturm aufs Ostseecamp
Nächster Artikel
Metallbauer mit Kunstgefühl

Die Hansestadt braucht in den kommenden Jahren mehr Bauland. Hier hat die Wiro schon einmal Platz gefunden, sie baut auf der Holzhalbinsel.

Quelle: Archiv

Rostock. Die Hansestadt Rostock will alle ihre Fläche darauf prüfen lassen, ob sie sich als Grundstücke für den Wohnungsbau eignen. Außerdem will sie mit den Nachbargemeinden Kontakt aufnehmen und sie bitten, mehr Bauland auszuweisen. Das hat jetzt Stadtplaner Ralph Müller gesagt.

Im Rathaus wird damit gerechnet, dass bis zum Jahr 2035 die Einwohnerzahl der Hansestadt um 25 000 Menschen steigen wird. Derzeit sind etwa 5200 neue Wohnungen oder Einfamilienhäuser in der konkreten Planung. „Doch das wird auf Dauer nicht ausreichen“, stellt der Stadtplaner fest.

Michael Schissler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Zukunft zu klären: Was geschieht mit dem Relief beim Abriss des des ehemaligen Radisson Blu Hotels in Neubrandenburg?

Neubrandenburger Stadtvertreter beraten über DDR-Denkmal +++ AfD gründet Landtagsfraktion in Schwerin +++ Agrarministerkonferenz weiter von Protesten begleitet +++ „Zukunft durch Aufstieg“ - Tagung zu weiblichen Führungskräften in Rostock

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Parkplatznot: Hansaviertel stellt sich gegen Biomedicum

Neues Forschungszentrum hat zu wenig Stellflächen, kritisiert Ortsbeirat