Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Holperstart für die Scandlines-Fähre „Berlin“

Rostock Holperstart für die Scandlines-Fähre „Berlin“

Die Liegezeiten im Hafen sind länger als geplant. Es gibt Probleme mit der Rostocker Laderampe, und die Krängungsanlage ist zu klein.

Voriger Artikel
Brücke über Stadthafen: Es wird konkret
Nächster Artikel
Pilotprojekt auf der „Frieda 23“: Stadtwerke setzen auf Solarstrom

Der Scandlines-Fähre „Berlin“ bleibt das Pech treu.

Quelle: Thomas Häntzschel/nordlicht

Rostock. Die neue Scandlines-Fähre „Berlin“ hat offenbar noch mit Kinderkrankheiten zu kämpfen. Wegen diverser Probleme kommt es auf der Strecke Rostock-Gedser zu Verspätungen. Drei Hin- und Rückfahrten mussten komplett abgesagt werden.Eins der Probleme ist die Laderampe im Rostocker Seehafen. Sie sollte eigentlich von Lkw und Autos auf zwei Ebenen gleichzeitig befahren werden können. Doch es gebe noch Anpassungsprobleme, sagt Scandlines-Sprecherin Anette Ustrup Svendsen.Der zweite Knackpunkt ist die Krängungsanlage der Fähre. Sie soll dafür sorgen, dass sich das Schiff beim Wenden nicht zu sehr auf die Seite legt. „Die Anlage ist zu klein dimensioniert, was zu Problemen mit der Reaktionszeit führt“, erklärt Svendsen. Sie soll nun  „schnellstmöglich“ bei laufendem Betrieb nachgebessert werden.Und schließlich gebe es wohl auch noch Anfangsschwierigkeiten bei den Crews: „Sowohl die Besatzung als auch die Terminalmitarbeiter müssen sich mit der neuen Fähre vertraut machen“, sagt die Sprecherin.

Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Seoul

In Südkoreas Schiffbauindustrie sind Zehntausende Arbeitsplätze gefährdet. Die Unternehmen kämpfen ums Überleben. Regierung und Zentralbank haben nun einen Rettungsring ausgeworfen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Erste Schnellstraße für Radler entsteht in der Südstadt

Baustart in Rostock ist für Juli 2018 geplant. 1550 Radfarher sollen die Strecke täglich nutzen.