Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Hundemesse: Shopping trifft Wettkampf

Schmarl Hundemesse: Shopping trifft Wettkampf

Zur Rassehundeausstellung kamen mehr als 25000 Menschen – aus Deutschland und dem Ausland

Voriger Artikel
Tourismusbranche zählt über drei Millionen Übernachtungen
Nächster Artikel
Zapfenpflücker: Arbeitsplatz hoch in den Wipfeln

Maja (15) hat mit Hund „Lotti“ einen guten Auftritt hingelegt – und das vor vollen Rängen in der Messehalle. „Lotti“ hört aufs Wort. Nur so können die beiden ihre Tricks vorführen.

Quelle: Fotos: Dietmar Lilienthal

Schmarl. Großer Andrang am Wochenende in der Hansemesse. Wenn es um Hunde geht, stürmen die Menschen in die Halle. Am Samstag und Sonntag war Rassehundeausstellung in der Messehalle. Rund 60 Aussteller haben Neuheiten und Praktisches gezeigt, Herrchen und Frauchen haben versucht, mit ihren Vierbeinern möglichst viele Punkte zu ergattern. Dazwischen: Gedränge und ausgelassene Stimmung.

OZ-Bild

Zur Rassehundeausstellung kamen mehr als 25000 Menschen – aus Deutschland und dem Ausland

Zur Bildergalerie

Die Parkplatzsuche ist nicht ganz einfach. Bereits am Vormittag ist der Parkplatz voll, entlang dem Groß Kleiner Damm stehen Autos auf dem Grünstreifen – aus Rostock, Lübeck, aus München oder Dänemark. Vor der Halle Campingathmosphäre, von überall ist freudiges Gebelle zu hören. In Scharen pilgern Gäste zu den Kassen.

Wo Janine Staykovski (30) aus Stendal und „Immo“ (vollständig: Imperato Di Vendra Nera) stehen, bleiben die Leute stehen, viele machen Fotos. Die Dogge ist ein echter Blickfang. 80 Kilogramm wiegt der riesige Rüde, der geduldig Blicke und streichelnde Hände hinnimmt. „Er ist gerade etwas schlanker“, erklärt Staykovski. Im Wettbewerb hat die hübsche Dogge den ersten Platz belegt. „Das ist unser Hobby“, sagt sein Frauchen, „wie andere angeln gehen.“ Mit ihren Eltern, „Immo“ und zwei Welpen besucht sie Messen in ganz Deutschland und im Ausland.

Auch die Rassehundeausstellung in Rostock ist international. Caroline Spetz (27) ist mit Zwergschnauzer „Ralf“ aus Stockholm angereist. Für sie es erst die vierte Show, erzählt sie. „Er ist noch sehr nervös. Wir reisen viel durch Europa und wollen noch mehr Preise“, sagt die Schwedin. Sie und „Ralf“ haben gerade die zweite Runde erreicht – trotz Nervosität.

Am anderen Ende der Halle ist Musik zu hören – James Bond, danach Moderation. Dort, wo Besitzer und ihre Hunde Tricks vorführen, haben Bastiaan (47) und Karin de Winter (54) ihren Stand. Sie verkaufen besonders leichtes Geschirr, Decken und Spielzeug. „Hier kommen viele Leute vorbei – und das bis zum Ende“, sagt Bastiaan de Winter zufrieden, wenn auch etwas verärgert über die Technik.

Das EC-Gerät ist ausgefallen. Aber die Betreiber eines benachbarten Standes helfen aus. Auf der Messe hilft man sich unter Kollegen.

Gegenüber im Ring zeigt Maja (15) mit Spitz „Lotti“ Trick auf Trick. Ihr Hund lässt sich nicht lange bitten. Maja liegt auf dem Rücken, die Beine angewinkelt. Mit einem Satz springt „Lotti“ auf ihre Schuhsohlen und Maja streckt die Beine – Applaus auf der Tribüne. „Es lief gut“, sagt Maja hinterher zufrieden: „Wir haben die Choreografie lange nicht gemacht.“

25411 Besucher werden sich laut Projektleiterin Kathrin Schiemann am Ende des Tages ihren Weg durch Wettbewerbe und Messestände gebahnt haben. „Das sind 200 mehr als im vergangenen Jahr.“

„Wir wollen uns einen Ridgebacks kaufen“, erzählt David Thiele aus Dierkow. Der 34-Jährige ist mit seiner Frau Katrin Stuth (32) zur Messe gekommen, um sich die Rasse genauer anzusehen. „Ganz schön hier“, sagt er. „Aber auch ziemlich voll.“An den Rändern der Halle haben Gruppen es sich sogar mit Campingstühlen bequem gemacht. Auch einige Stunden später ist der Andrang ungebrochen:

Schlangestehen, um etwas zu essen, etwas Geschiebe an den Ständen. Aber die gute Stimmung ist ungebrochen.

Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Parkplatznot: Hansaviertel stellt sich gegen Biomedicum

Neues Forschungszentrum hat zu wenig Stellflächen, kritisiert Ortsbeirat