Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kreuzfahrtsaison an der Ostsee geht zu Ende

Warnemünde Kreuzfahrtsaison an der Ostsee geht zu Ende

Warnemünde bleibt mit 181 Schiffsanläufen und 766 000 Passagieren der beliebteste deutsche Passagierhafen.

Voriger Artikel
220 Millionen! Seehafen macht sich fit für die Zukunft
Nächster Artikel
Marine soll fünf neue Korvetten bekommen

Die „Aidamar“ verlässt am Sonnabend zum letzten Mal in diesem Jahr das Seebad Warnemünde.

Quelle: Drohne Aida Cruises

Warnemünde. Mit dem Auslaufen der „Aidamar“ am Samstagabend geht die Kreuzfahrtsaison 2016 in Warnemünde zu Ende. „Mit 181 Schiffsanläufen und 766 000 Passagieren bleibt Warnemünde erneut der am häufigsten angesteuerte Kreuzfahrthafen Deutschlands“, resümiert der Chef der Rostocker Hafenentwicklungsgesellschaft, Jens A. Scharner.

Mit dem Bau eines neuen Kreuzfahrtterminals am Liebeplatz 8 des Warnemünder Passagierkais – der Baustart soll nach Ende der Saison 2017 sein – will Warnemünde seine Position behaupten. Doch auch Kiel und Hamburg warten mit beeindruckenden Zahlen auf. Die Stadt an der Förde zählte in diesem Jahr 147 Schiffsanläufe mit zusammen 485 000 Passagieren, Hamburg zählt bisher 156 Anläufe mit 525 000 Passagieren.

In Hamburg ist die Saison allerdings noch nicht vorbei: Bis zum 31. Dezember macht dort regelmäßig die „Aidaprima“ fest und geht alle sieben Tage mit weiteren 3300 Passagieren auf große Fahrt.

Klaus Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Kühlungsborn bittet zu Tisch - und an den Herd. Die Gourmettage mit Workshops und Verköstigungen haben sich fest im Eventkalender des Strandbads etabliert.

Frischer Fisch und regionale Bioprodukte, in Szene gesetzt von Meisterköchen: Kühlungsborn hat Urlaubern auch im Spätherbst einiges zu bieten - die Gourmettage bitten in die Küche und zu Tisch.

mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Volkstheater eröffnet neue Spielzeit

Tag der offenen Tür gibt Einblicke in Programm und Kulissen / Vorstellung des Puppentheaters