Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Millionen-Gewinn für die Stadtkasse: Wiro auf Wachstumskurs

Rostock Millionen-Gewinn für die Stadtkasse: Wiro auf Wachstumskurs

Die Wohnungsgesellschaft Wiro beschert Rostock erneut einen Geldsegen: 14 Millionen Euro überweist das Unternehmen an die Stadt. Das zweitbeste Ergebnisse der Firmengeschichte. Und: Der Vermieter will weiter wachsen, plante Hunderte neue Wohnungen.

Voriger Artikel
Pilotprojekt auf der „Frieda 23“: Stadtwerke setzen auf Solarstrom
Nächster Artikel
Brottest der Innung: Geringe Teilnahme enttäuscht Meister

Wollen weiter hoch hinaus: Die Wiro-Vorstände Ralf Zimlich (links) und Christian Urban.

Quelle: Andreas Meyer

Rostock. Gesellschafter und Vorstand sind zufrieden: Die stadteigene Wohnungsgesellschaft Wiro lieferte 2015 das zweitbeste Ergebnis ihrer Geschichte ab. Rund 14 Millionen Euro überweist das Unternehmen nun an ihren Gesellschaft - an die Hansestadt Rostock. „Die Wiro leistet einen wichtigen Beitrag zur Konsolidierung des Stadthaushalts“, lobt Oberbürgermeister Roland Methling (UFR).

Das Unternehmen selbst läutet indes einen Kurswechsel ein: Nachdem die Wiro vor einigen Jahren noch Neubau-Blöcke im Nordwesten und Nordosten der Stadt zurückbauen ließ und Wohnungen im großen Stil verkaufen wollte, setzen die Vorstände Ralf Zimlich und Christian Urban nun auf Wachstum: Allein 2016 will die Wiro 240 neue Wohnungen in der Stadt bauen. 2017 sollen weitere 700 am Werftdreieck folgen. „Rostock wächst und darauf müssen wir reagieren“, so Zimlich.

Allerdings sitzt die Wiro weiter auf einem enormen Schuldenberg: rund eine Milliarde Euro an Krediten muss das Unternehmen noch abzahlen. Aus Sicht des Vorstandes kein Problem: Allein 2015 wurden 37 Millionen Euro Schulden getilgt. Die Wiro zählt zu den 20 größten Vermietern in ganz Deutschland, hat mehr als 36 000 Wohnungen im Bestand.

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kröpelin
Mir gegenüber haben wiederholt Bürger ihr Unverständnis erklärt.“Rüdiger Kropp, amt. Bürgermeister

Kontroverse Diskussion um die Mitgliedschaft der Stadt / Entscheidung war knapp

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ribnitzer feiern verdienten Sieg zum Jahresabschluss

MV-Liga-Handballer bezwingen HC Vorpommern-Greifswald mit 36:31