Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neptun Werft baut Kraftwerke für Kreuzliner

Rostock Neptun Werft baut Kraftwerke für Kreuzliner

Der niedersächsische Schiffsbauer will in Rostock nahe der Warnow-Mündung eine neue Fertigungshalle errichten.

Voriger Artikel
Mineralöl in Donuts gefunden
Nächster Artikel
Weihnachsmarkt füllt die Kassen

Blick von der Warnow auf das Gelände der Neptun Werft in Rostock-Warnemünde.

Quelle: Jens Büttner/dpa

Rostock. Die Neptun Werft in Rostock-Warnemünde baut künftig Flüssiggas-„Kraftwerke“ für Kreuzfahrtschiffe aus der Papenburger Meyer Werft. Der niedersächsische Schiffsbauer teilte am Montag mit, dass dafür an der Warnow-Mündung eine neue Fertigungshalle errichtet werde. Sie soll 140 Meter lang, 60 Meter breit und 45 Meter hoch sein. Das Investitionsvolumen belaufe sich auf einen zweistelligen Millionenbetrag.

Von 2018 an sollen dann vier komplette Segmente pro Jahr für die Energieversorgung der Schiffe gebaut und zur Komplettierung der Ozeanriesen ausgeliefert werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Bremen
In der Werft Tamsen Maritim in Rostock wurden am Donnerstag zwei Seenotrettungsboote für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger auf Kiel gelegt. Verena Krämer (21) vom DGzRS „versenkte“ nach alter Schiffbauertradition ein Zwei-Euro Stück im Neubau.

Die Seenotrettungsboote, die auf der Tamsen-Werft in Rostock gebaut werden, kosten jeweils rund eine Million Euro.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Österreicher wollen auf die „Pasewalk“

Fischereikutterverein hofft auf mehr Auslastung für sein Schiff