Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Flughafenchefin kommt von der Insel Usedom

Laage Neue Flughafenchefin kommt von der Insel Usedom

Die 48-jährige Dörte Hausmann tritt die Nachfolge von Rainer Schwarz an

Voriger Artikel
Unternehmen buhlen um Informatiker
Nächster Artikel
Wasserpreise bleiben stabil

Am Flughafen Rostock-Laage steht in den nächsten Wochen ein Führungswechsel an. FOTO: FRANK SÖLLNER

Laage. . Der Beschluss der Gesellschafter – Hansestadt, Landkreis Rostock und Stadt Laage – war einstimmig, berichtet Jochen Bruhn, der die Rostocker Interessen vertritt. Die 48-jährige Dörte Hausmann wird zukünftig die Geschäfte der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH (RLG) führen. Der Wechsel an der Spitze wurde nötig, weil der bisherige Geschäftsführer Rainer Schwarz Laage seinen Abschied in Richtung Airport Münster-Osnabrück angekündigt hatte. Dörte Hausmann ist seit vier Jahren Geschäftsführerin der Usedom Tourismus GmbH und für die touristische Vermarktung der Insel Usedom sowie des Flughafens Heringsdorf zuständig.

OZ-Bild

Die 48-jährige Dörte Hausmann tritt die Nachfolge von Rainer Schwarz an

Zur Bildergalerie

Drei Gesellschafter teilen sich die Anteile

Gesellschafter des Flughafens Rostock-Laage sind die Städte Rostock (54,1 Prozent) und Laage (10,3) sowie der Landkreis Rostock (35,6). 210861 Passagiere nutzten in den ersten drei Quartalen 2016 den Flughafen. Die als Standort der Bundeswehr eingerichtete Anlage wird seit 1993 durch die Flughafen Rostock-Laage GmbH als ziviler Regionalflughafen genutzt.

Sie komme aus der Luftfahrt, sagt Dörte Hausmann: „Wenn man Kerosin im Blut hat, kommt das irgendwann wieder durch.“ Sie ist sicher, dass sich für die Region einiges bewegen lässt. Davon sind wohl auch die drei Gesellschafter überzeugt. Auf die Ausschreibung hatten sich etwa 80 Bewerber, überwiegend aus Deutschland, beworben. Nach einem detaillierten Auswahlverfahren waren in diesem Monat Gespräche mit vier Kandidaten geführt worden.

„Wir hatten viele gute Bewerber, auch aus großen Unternehmen, alles Superfachleute“, erklärt Jochen Bruhn, Geschäftsführer der Rostocker Versorgungs- und Verkehrsholding (RVV). Die Wahl fiel für die zunächst kommenden fünf Jahre auf Dörte Hausmann, weil sie die für Rostock-Laage gesuchte „Allrounderin“ sei. Sie könne über 18 Jahre Erfahrung mit Fluggesellschaften, Flughäfen und in der Touristik, vor allem auch mit dem touristischen Potenzial in Mecklenburg-Vorpommern vorweisen. „Dadurch ist sie ideal geeignet“, sagt Jochen Bruhn.

Die gelernte Reiseverkaufsfrau, die fünf Jahre Betriebswirtschaftslehre studiert hat, kam 2012 von der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH auf die Insel Usedom. In Berlin arbeitete sie bereits mit ihrem baldigen Vorgänger Rainer Schwarz zusammen. Der habe die Bewerbung ausdrücklich unterstützt, so Jochen Bruhn.

Impulse von der neuen Geschäftsführerin erhofft sich Bruhn insbesondere, wenn es um den Bereich der ankommenden Urlauber geht. In der touristischen Vermarktung sieht er Potenziale für den Flughafen.

„Da wollen wir mehr Wertschöpfung für die Region. Das ist schon unsere Erwartungshaltung.“ Als zweites wichtiges Betätigungsfeld für die zukünftige Airport-Chefin nennt der RVV-Geschäftsführer den Linienverkehr innerhalb Deutschlands und Europas. „Das ist wichtig für die Geschäftsleute.“

Dörte Hausmann – verheiratet, ein Sohn – wollte sich gestern zu ihren konkreten Vorstellungen noch nicht äußern. Heute gebe es erst einmal die Gespräche mit ihrem bisherigen Arbeitgeber. „Das ist ein lange gereifter Entschluss gewesen, beruflich die Insel zu verlassen. In den viereinhalb Jahren auf Usedom haben wir viel erreicht.“ Zuletzt hatte sie jedoch das Gefühl, „dass die Aufgabenwahrnehmung im Tourismus auf der Insel immer stärker zersplittert wird, wir aber angetreten sind, die gesamte Insel zu vermarkten“.

Die Entscheidung für Dörte Hausmann fiel in Laage erst am Dienstag. Gleichzeitig wurde der bisherige Geschäftsführer Rainer Schwarz abberufen. Jochen Bruhn hofft, dass Schwarz noch bleibt, bis Dörte Hausmann ihren Dienst antritt. Mit dem Fachmann Rainer Schwarz habe der Flughafen einen erfolgreichen Weg mit steigenden Passagierzahlen beispielsweise durch Kooperationen mit Kreuzfahrtreedereien und dem Ausbau der Verbindungen eingeschlagen, nachdem im Jahr 2014 sogar eine Insolvenz im Raum gestanden hatte. Jochen Bruhn hofft, dass es nun so erfolgreich weitergeht und Dörte Hausmann so schnell wie möglich ihren Dienst antritt.

Thomas Niebuhr und Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Südstadt

Mehr als 100 Prostituierte gibt es nach Angaben von Sozialarbeitern in Rostock / Die meisten Frauen stammen aus Osteuropa / Rund 50 Modellwohnungen in der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Ich möchte Papa mal die Meinung sagen“

Außergewöhnliche Philosophie-Runde in Kröpelins Grundschule zum Thema „Mut“