Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsdurchfahrt Kavelstorf ist fertig

Kavelstorf Ortsdurchfahrt Kavelstorf ist fertig

Knapp 600 Meter Kreisstraße erneuert / Kreisverkehr angelegt und Bushaltestellen verlegt

Voriger Artikel
Ortsdurchfahrt Kavelstorf ist fertig
Nächster Artikel
Eigenen Visionen und Vaters Erfahrungen vertrauen

Michael Möckel, Wolfgang Ahrndt, Stephan Harloff, Axel Wiechmann, Landrat Sebastian Constien, Marion Waterstraat und Helmut Titzler (v. l.) geben die Straße in Kavelstorf frei.

Quelle: Foto: Axel Büssem

Kavelstorf. Nach rund einem Jahr Bauzeit ist gestern die neugestaltete Ortsdurchfahrt in Kavelstorf freigegeben worden. Zum letzten Teilstück der insgesamt knapp 600

Meter langen Strecke gehört auch ein Kreisverkehr sowie eine neu gestaltete Bushaltestelle. Die Baukosten in Höhe von rund einer Million Euro förderte das Land zu 65 Prozent.

Die Baumaßnahme war laut Bürgermeister Axel Wiechmann in mehrere Abschnitte unterteilt worden, um zu gewährleisten,dass das an der Straße gelegene Ärztehaus wie auch der Rettungsdienst ständig erreichbar bleiben. Der Kreisverkehr wurde eben angelegt, da er einen relativ kleinen Radius hat. So können zum Beispiel größere Feuerwehrfahrzeuge, die die Kurve nicht schaffen würden, über ihn hinweg fahren.

Besonderer Wert wurde laut Wiechmann auf die Sicherheit der Kinder gelegt: Der Kreisverkehr liegt direkt vor der Grundschule und wurde daher mit sicheren Fußgängerüberwegen versehen. Zudem wurde die Bushaltestelle neu gestaltet und kann jetzt auf beiden Seiten der Straße angesteuert werden: „Vorher war sie nur auf einer Seite – und zwar leider auf der falschen“, erklärte Wiechmann. Nun sei die Haltestelle für die Kinder, die morgens auf den Bus Richtung Dummerstorf warten, sicherer und übersichtlicher.

Als nächstes Verkehrsprojekt in Kavelstorf soll nun im kommenden Jahr noch die Straße nach Damm erneuert werden. „Es geht zwar nur um 250 Meter, aber das ist eine Schlüsselstelle, weil sie bislang sehr unübersichtlich ist“, sagte Wiechmann. Die Straße soll begradigt werden, dafür könnte es nötig werden, dass Anwohner kleine Grundstücksteile abtreten. Die Gespräche dazu sollen demnächst beginnen.

Weitere Bauarbeiten in der Gemeinde Dummerstorf, zu der Kavelstorf gehört, stehen unter anderem in Kessin an: Dort wird der Alt Roggentiner Weg saniert. In Dummerstorf selbst müssen die Erschließungsstraßen Am Feldrain und Am Quersteig erneuert werden.

Auch das Radwegenetz soll ausgebaut werden, einerseits für die touristische Nutzung, aber auch, um für die radelnden Einwohner die einzelnen Ortsteile zu vernetzen. Dabei geht es etwa um die Bereiche Papendorf und Pölchow sowie um die geplante Warnowquerung. „Das ist ein sensibler Lebensraum für Mensch und Tier“, sagte Wiechmann. Die Planungen würden daher wohl noch Jahre in Anspruch nehmen.

Bauen dank Förderung

10 Millionen Euro hat der Landkreis Rostock in diesem Jahr in Straßenverkehrsprojekte gesteckt. Damit konnten insgesamt 8,5 Kilometer an Strecken saniert werden. Möglich wurde dies vor allem durch Fördermittel der EU. Der Dummerstorfer Bürgermeister Axel Wiechmann macht dazu eine einfache Rechnung auf: „Wenn wir alles selber zahlen, können wir einen Kilometer bauen. Mit Förderung schaffen wir drei.“ Derzeit laufe die Bearbeitung der Fördermittelanträge für 2018 auf Hochtouren: Bis heute müssen sie eigentlich beim Kreis eingegangen sein. Die Gemeinde Dummerstorf hofft wieder auf mehrere Millionen Euro für Bauprojekte.

Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heringsdorf
In Schmollensee entsteht bis zum Frühjahr 2018 ein Kreuzungsbahnhof.

In Schmollensee auf der Insel Usedom entsteht bis zum Frühjahr 2018 ein neuer Kreuzungsbahnhof.

mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.