Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Rad oder Auto? Rostock streitet um Verkehrspolitik

Rostock-Stadtmitte Rad oder Auto? Rostock streitet um Verkehrspolitik

Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne) will in Rostock die Bedingungen für Fahrrad und den öffentlichen Nahverkehr verbessern - zu Lasten des Autos. CDU und IHK lehnen das ab.

Voriger Artikel
Nach den Verkehrstoten über Ostern will Caffier durchgreifen
Nächster Artikel
Bentwisch lässt junge Firmen wachsen

Das Schutower Kreuz vor den Toren der Hansestadt Rostock ist ein Nadelöhr für Pendler. IHK und Stadtverwaltung sind sich uneins, ob in den nächsten Jahren mehr oder weniger Autos in die Stadt kommen werden.

Quelle: Frank Söllner

Rostock-Stadtmitte. Mehr Fahrräder, weniger Autos, weniger Stau: Die Rostocker Stadtverwaltung setzt auf eine umweltfreundlichere Verkehrspolitik. Umweltsenator Holger Matthäus Konzept (Bündnis 90 /Grüne) hat ein entsprechendes Konzept vorgelegt. Es soll bis 2030 gelten und spricht sich aus für mehr Busspuren und  Radschnellwege und für weniger Platz für Autos.

Die Industrie- und Handelskammer Rostock befürchtet ein Scheitern des Plans. Mehrere Grundannahmen in dem Konzept seien falsch. Die Zahl der Pendler aus dem Umland werde zunehmen, meint IHK-Hauptgeschäftsführer Jens Rademacher, und nicht sinken, wie es die Stadt behaupte. Deswegen werde es noch mehr Staus als heute geben, wenn das Papier umgesetzt wird.

Auch die CDU in der Rostocker Bürgerschaft lehnt das Konzept ab: „Viele der geplanten Maßnahmen erschweren den Autoverkehr erheblich“, sagt Fraktionschef Daniel Peters. Seine Fraktion werde keinem Vorhaben zustimmen, „das Autofahrer benachteiligt“. 

Gerald Kleine Wördemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Apps, Navi und Co.
Einige Autoclubs liefern Informationen über Verkehrsbehinderungen direkt aufs Handy.

Die Mehrzahl der Autofahrer informiert sich im Radio über die aktuelle Verkehrslage. Doch so praktisch und einfach dieser Weg ist: Er kann auch in den nächsten Stau führen. Unterstützen lassen können sich Fahrer von neuen, ergänzenden Systemen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail