Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
RoBau zeigt Trends rund ums Haus

Schmarl RoBau zeigt Trends rund ums Haus

Fachwerk selbst in der Mietwohnung: Die Firma „Flachwerk“ aus Diekhof (Kreis Rostock) macht das möglich.

Voriger Artikel
Rostock sucht Investoren für 25 000 Wohnungen
Nächster Artikel
Commerzbank-Stratege: Zinsen steigen erst wieder 2023

Michael Thurm (r.) zeigt Marco Haase die neuen Wandpaneele.

Schmarl. Fachwerk selbst in der Mietwohnung: Die Firma „Flachwerk“ aus Diekhof (Kreis Rostock) macht das möglich. Sie produziert Wandpaneele aus Naturbaustoffen, wie Schilf und Lehm, die abmontierbar und somit in jedem Zuhause aufstellbar sind. „Das bringt viele Vorteile“, sagt der Koordinator des Netzwerkes „Innovative Verbundwerkstoffe für die Bauwirtschaft“, Michael Thurm. „Nicht nur dass man so die tolle Optik in die eigenen vier Wände bringt, auch beugt der Lehm Schimmel vor. Außerdem verbessert er durch das Binden der Schadstoffe die Raumluft.“

Zu sehen ist diese Neuheit auf der Landesbaumesse „RoBau“und der Begleitschau „Wohnideen & Lifestyle“. Vom 6. bis 8. Oktober dreht sich in der Hansemesse in Schmarl alles rund um die Trends beim Bauen, bei der Modernisierung, im Garten und bei der Inneneinrichtung. „Flachwerk“ gehört zu den mehr als 250 Firmen, die auf der etwa 9700 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche ihre Produkte vorstellen.

Ein Messeschwerpunkt ist das Thema Einbruchsschutz. „Das Sicherheitsbedürfnis für das Zuhause ist deutlich gestiegen“, sagt der Projektleiter der „RoBau“, Marco Haase. „ Dabei muss auf umfassende Technik gesetzt werden. Was bringt schließlich das Sicherheitsschloss an der Eingangstür, wenn die Terrasse nicht gesichert ist?“ Polizei, Spezialfirmen und Hersteller klären auf der Messe alle Fragen. Eine weitere Sonderschau präsentiert den Baustoff Holz. Im Fokus der „Wohnidee & Lifestyle“ steht das individuelle Design. Die Messen haben von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 6 Euro.

Ann-Christin Schneider

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mikroorganismen
Auch wenn sich viele Mikroorganismen in der Kaffeemaschine tummeln, eine Gesundheitsgefahr besteht aus Sicht der Forscher nicht. Das Wasser wird auf 80 Grad erhitzt, was Keime abtötet.

Am 1. Oktober ist Tag des Kaffees - für viele quasi ein Feiertag. Kaum ein Getränk gilt so sehr als Lebenselixier der Deutschen. Und sie machen sich viele Gedanken um die Zubereitung - aber nicht um die hygienischen Probleme vieler Kaffeeautomaten.

mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bagger frisst sich durch Stahlbeton

Brücke bei Bad Doberan wird abgerissen und neu gebaut / Bahnstrecke voll gesperrt