Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rostocker sorgt für gute Luft in Kliniken und Firmen

Rostock Rostocker sorgt für gute Luft in Kliniken und Firmen

Die Dr. Diestel GmbH rüstet mit ihren Lüftungs- und Klimasystemen viele Gebäude
in Mecklenburg-Vorpommern aus. Der Jahresumsatz liegt bei 13 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Auftakt für Stadtteil-Umfragen: Hoch hinaus in Lütten Klein?
Nächster Artikel
Freya Maria Ruschke ist Top-Azubi 2016
Quelle: Dietmar Lilienthal

Rostock. Dünne Stahlbleche für gute Luft: Als der Rostocker Thomas Diestel 1994 seine Firma gründete, wollte er eins – mit Lüftungs- und Klimasystemen so viele Gebäude wie möglich ausstatten.

Heute, 22 Jahre später, kann der Geschäftsführer eine ziemlich lange Kundenliste vorweisen – mit bekannten Unternehmen aus dem ganzen Land. Der Umsatz der Dr. Diestel GmbH beträgt jährlich zwischen elf und 13 Millionen Euro. Motto: „Kein Auftrag ist zu klein.“

oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen/Rostock
Demnächst sind Unterneh- mer so selten wie Auszubildende.“Mathias Ogilvie, Hotelier in Lohme

Der aktuelle Bürgermeister und sein Vorgänger treten im Bereich Gastgewerbe an / Die Briefwahl läuft noch bis zum Ende dieses Monats

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde