Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Russe kaufte Hotel Neptun

Warnemünde Russe kaufte Hotel Neptun

Übernahme lief im Verborgenen ab. Deutsche Seereederei versilbert Immobilien.

Voriger Artikel
Bahnstrecke Hamburg-Rostock wieder frei
Nächster Artikel
Richtfest auf Baustelle der Unimedizin

Das Hotel Neptun in Warnemünde. Bereits im Sommer 2015 hat der russische Geschäftsmann Wladimir Melnichenko das Kult-Haus erworben.

Quelle: Juliane Wiedenhöft

Warnemünde. Eigentümerwechsel im Warnemünder Hotel Neptun: Von der Öffentlichkeít weitgehend unbemerkt, hat ein neuer Besitzer das Warnemünder Neptun Hotel übernommen. Die First-Class-Immobilie an der Promenade des Ostseebades gehört nicht mehr der Deutschen Seereederei (DSR), sondern einem russischen Investor – und das schon seit zwei Jahren. Die DSR fungiert jetzt als Betreibergesellschaft, bestätigte eine Unternehmenssprecherin.

 

Bereits im Sommer 2015 hatte der russische Geschäftsmann Wladimir Melnichenko das Warnemünder Kult-Hotel erworben, ebenso wie das edle Louis C. Jacob-Hotel an der Hamburger Elbchaussee. Der Kauf wurde über eine auf Malta registrierte Finanzierungsgesellschaft abgewickelt, die dem Russen gehört.

Für Mitarbeiter und Gäste des 1971 eröffneten Hotels habe sich durch den Eigentümerwechsel nichts geändert, sagt DSR-Sprecherin Michaela Störr. Hoteldirektor Guido Zöllick (47), seit 2007 Geschäftsführer des Neptun Hotels und ehrenamtlich auch Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), wollte sich dazu jedoch nicht äußern.

Elke Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tropensturm
Karibik-Urlauber müssen mit Überschwemmungen durch Hurrikan "Irma" rechnen.

Überschwemmungen und Erdrutschgefahr: Wer in den nächsten Tagen auf den karibischen Inseln Urlaub macht, sollte sich auf Komplikationen einstellen. Hurrikan „Irma“ steuert auf die Küsten zu.

mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Institut für Medienforschung feiert fünfjähriges Jubiläum

Leiterin Elizabeth Prommer blickt mit Gästen zurück / Festakt in der Aula