Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Scandlines-Fähre wieder unterwegs

Rostock Scandlines-Fähre wieder unterwegs

Die Hybridfähre „Berlin" wurde am Samstag beim Ablegen im dänischen Gedser beschädigt. Nach dem Anlegen in Rostock musste sie repariert werden.

Voriger Artikel
Sommerfest mit Blick in die Geschichte
Nächster Artikel
Gemeinde ebnet Weg für Ferienhof und Gewerbegebiet

Mit einem Defekt lag die Scandlines-Fähre „Berlin" von Samstagvormittag an in Rostock fest.

Quelle: Bernd Wüstneck/dpa

Rostock. Die Scandlines-Fähre „Berlin“ ist seit 11 Uhr am Sonntag wieder im Einsatz. Das Schiff hatte seit Samstag früh wegen eines Defekts in Rostock fest gelegen. Die Gäste, die nach Dänemark wollten, mussten zum Hafen Puttgarden (Fehmarn) ausweichen. 

Beim Ablegen in Gedser hatte die neue Hybridfähre am Samstag die Kaimauer touchiert. Dadurch war nach Angaben der Reederei ein 2,5 Zentimeter langer Riss entstanden, durch den Wasser in den Ballasttank eingedrungen sei. Taucher reparierten den Schaden.

Der Samstag war der am stärksten gebuchte Tag der Reederei Scandlines auf der Strecke.

Die „Berlin“ bietet Platz für 460 Autos oder 96 Lastwagen. Insgesamt können rund 1300 Passagiere transportiert werden. Das Schiff ist seit dem 23. Mai dieses Jahres im regulären Liniendienst zwischen Rostock und dem dänischen Gedser unterwegs. Die 169 Meter lange „Berlin“ ist das erste der zwei neuen Hybridfähren für diese Route, sie ersetzt die „Prins Joachim“. Das Schwesterschiff „Copenhagen“ soll voraussichtlich in diesem Herbst den Dienst und damit die Nachfolge von „Kronprins Frederik“ antreten.

Scandlines hatte 2010 den Auftrag für die „Berlin“ und die „Copenhagen“ bei der P+S-Werft in Stralsund erteilt. Damals war von einer Auslieferung im Sommer 2012 die Rede. Nach der Insolvenz der Werft wurde der Auftrag storniert. Es stellte sich zudem heraus, dass die Schiffe Hunderte Tonnen zu schwer waren.

Cora Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dresden

Selbst das schönste Auto bleibt ein Ladenhüter, wenn es überall pfeift und klappert. Daher arbeiten bei den Autoherstellern Spezialisten, die für ein stimmiges Klangerlebnis vom Schalter bis zur Tür sorgen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Welks Liebste, Kameradin, Trommlerin

Agathe Lindner, die Frau des Schriftstellers, wäre heute 125 Jahre alt geworden