Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Steintor wird zur Staufalle

Rostock Steintor wird zur Staufalle

Der Umbau der Kreuzung in Rostock wurde auf 2018 verschoben. Doch das kommt bei den Geschäftsleuten gar nicht gut an: Denn ausgerechnet im Jubiläumsjahr wird das Steintor nun zum Nadelöhr. Händler fürchten, dass die Baustelle Besucher abgeschreckt.

Voriger Artikel
Zu viele Autos: Neue Straßen sollen Werftdreieck entlasten
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Die meist befahrene Kreuzung des Landes: Ausgerechnet zum Stadtjubiläum 2018 wird das Steintor nun zum Nadelöhr.

Quelle: Andreas Meyer

Rostock. Ausgerechnet 2018 – im Rostocker Jubiläumsjahr – wird einer der meist befahrenen Verkehrsknoten der Hansestadt zur Staufall: Das Rathaus hat den seit Jahren geplanten Umbau der Steintor-Kreuzung verschoben. Ursprünglich war der Baubeginn 2017 vorgesehen, doch auf die Ausschreibung hat sich nur eine Firma beworben – und die war auch noch viel zu teuer. Nun soll ab April 2018 und bis November 2019 gebaut werden. Stadteinwärts wird dann nur noch eine Spur frei. Händlern und Touristikern passt das überhaupt nicht: „Natürlich sind wir nicht glücklich darüber, wenn ausgerechnet zum 800. Stadtgeburtstag im Verkehrsfunk dauernd von Stau und Behinderungen in Rostock die Rede sein wird“, sagt etwa Peter Magdanz, der Citymanager der Hansestadt. Er fordert, dass die Stadt die Bauarbeiten noch weiter verschieben soll. Doch das sei, heißt es aus dem Rathaus, nicht möglich.

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kalkhorst
Die Mütter Annika Grenzau und Anna Horn bringen ihre Kinder über die vielbefahrene Hauptstraße an Kalkhorsts Ortseingang zur Schule.

Kalkhorst: Vor Ausbau der Ortsdurchfahrt galt das Limit / Verkehrsinsel bietet nicht genug Schutz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde