Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Von App bis Zwischenmenschlich: Pitchlab im OZ-Studio

Erfahrungsaustausch im Gründerforum Von App bis Zwischenmenschlich: Pitchlab im OZ-Studio

Am Donnerstagabend sprachen junge Unternehmer bei der Veranstaltung Pitchlab im OZ-Studio über verschiedenste Erfahrungen aus der Gründer-Szene. Dabei ging es auch um Freundschaft, Musikerleben und das Scheitern.

Voriger Artikel
Neue Schaltzentrale der OZ eingeweiht
Nächster Artikel
Zehntausende strömen zur Ostsee-Messe

Die drei „Speaker“ des Abends hatten einige Überraschungen parat.

Quelle: pitchlab

Rostock. Wenn von Innovation, Networking und Start-Up die Rede ist, dann findet die Veranstaltung Pitchlab im OZ-Studio statt. Am Donnerstagabend wurde dem Publikum ein vielseitiges Programm der Speaker geboten. Nicht nur über die Ideen, sondern auch über Zwischenmenschliches und auch das Scheitern wurde diskutiert. 

 

Den Auftakt machte Benjamin Wagner, der seine digitale Plattform „GetVise“ mit vielen interessanten Tools vorstellte. Als zweites folgte Ole Zierau. Er berichtete von seinen Erfahrungen als junger Unternehmer, der sich mit seinem besten Freund zusammen selbstständig gemacht hat: „Man muss klar zwischen geschäftlicher und freizeitlicher Konversation unterscheiden, sonst leidet die Freundschaft.“ 

Nach einer kurzen Pause startete Benjamin Weiß, Geschäftsführer des TriHotels in Rostock, mit einer gesanglichen Einlage seinen Vortrag. Sein Fokus lag nicht nur auf der Balance zwischen Berufsalltag und Musikerdasein, sondern auch auf Soft-Skills, mit denen man als Team eine Menge erreichen kann.

Das Netzwerk der Vortragsplattform Pitchlab erweitert sich stetig. Der Austausch über Gründerthemen ist beim Publikum beliebt. Um noch mehr Einblicke in die Unternehmerwelt zu geben, startet ab Ende März planmäßig die OZ-Serie „Start-Up News MV“ auf der Onlineseite des Ozelot.

Max Jagusch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Die Capufaktur-Führungskräfte von hinten links: Ahmad Chatle (27, BWL) leitet das Ressort Finanzen und Recht, Hannah Böger (20, BWL) kümmert sich ums Personal, Niclas Schöning (21, BWL) ist verantwortlich fürs Qualitätsmanagement. Mia Schmitz (23, BWL, vordere Reihe links) und Marlene Mühlmann (22, Psychologie, vorne rechts) sind Chefinnen in den Ressorts PR und IT IT und Tony Krüger (21, Recht–Wirtschaft–Personal) ist Vorsitzender und fürs Netzwerken und die Kundenakquise zuständig.

Seit 13 Jahren helfen studentische Berater Firmen und Initivativen und lernen so die Praxis kennen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse