Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wasserpreise bleiben stabil

Rostock Wasserpreise bleiben stabil

Weil Rostock wächst, steigen auch die Erlöse aus dem Wasserverkauf. Daher wird es im Jahr 2017 keine Erhöhung geben.

Voriger Artikel
Neue Kita wird Selpins Schmuckstück
Nächster Artikel
Rostocks Wasserpreise bleiben stabil

Symbolbild: Leitungswasser fließt aus einem Wasserhahn in zwei Hände.

Quelle: Oliver Berg/dpa

Rostock. Keine Mehrkosten für rund 260 000 Verbraucher in Rostock und Umgebung: Die Trinkwasserpreise und Abwassergebühren bleiben 2017 im dritten Jahr in Folge stabil. Das haben der Warnow-Wasser- und Abwasserverband (WWAV) und die Eurawasser GmbH am Freitag bekanntgegeben.

„Möglich wurde dies vor allem durch die anhaltend positive Entwicklung des Wasserverkaufes in Rostock und im Rostocker Umland“, sagte WWAV-Geschäftsführerin Katja Gödke. Gleichzeitig sollen im Jahr 2017 rund 14 Millionen Euro in notwendige Investitionen und Sanierungen fließen.

André Wornowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rerik
Strandbesucher können unter anderem an vielen Automaten, wie hier an der Seebrücke, Kurtaxe bezahlen.

Kurverwaltung klärt auf: eingenommenes Geld wird in Infrastruktur gesteckt.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Siegesserie der Griffins reißt gegen den Tabellenletzten

American Footballer aus Rostock unterliegen den Lübeck Cougars mit 17:35