Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zu hell, zu grell, zu störend: Die KTV will weniger Werbung

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Zu hell, zu grell, zu störend: Die KTV will weniger Werbung

Im Stadtteil nehmen die Reklamen inzwischen überhand, sagt der Ortsbeirat / Besonders blinkende Flächen nerven die Anwohner / Eine Satzung soll für das richtige Maß sorgen

Voriger Artikel
Lotsen gesucht: Ausbildung wird verkürzt
Nächster Artikel
Schutow und Südstadt dicht: Hansestadt droht Stau-Herbst

Es sind vor allem die blin- kenden Sachen, von denen wir genervt sind.“Anette Niemeyer, Ortsbeirat KTV


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Hansestadt sucht ihre Hymne

Fachjury schickt vier Bands in die Endrunde / Künstler werden ihre „Hits für die Hansestadt“ im Mai auf der Bühne präsentieren / Stadt plant CD für das 800. Stadtjubiläum