Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Wochenmarkt will schöner werden

Rostock Wochenmarkt will schöner werden

Auf dem Neuen Markt in Rostock bieten montags bis freitags Händler ihre Waren an. Einig Passanten finden den Aufbau des Markts aber nicht sehr einladend. Mit Veranstaltungen und Erlebnismärkten soll 2016 mehr Kunden angelockt werden.

Voriger Artikel
Schilder-Irrsinn: 26 Zeichen an der Joseph-Herzfeld-Straße
Nächster Artikel
Studenten starten mit großer Feier ins neue Semester

Seit 19 Jahren ist Gudrun Möller mit Salat-, Gemüse-, Kräuterpflanzen und Blumen auf dem Wochenmarkt. Bei ihr kommt alles aus der eigenen Gärtnerei in Ziesendorf. Diese Regionalität kommt gut an.

Quelle: Jens Wagner

Rostock. Von der Straßenbahnhaltestelle aus, werden die Besucher des Neuen Marktes vor allem mit den schmucklosen Rückseiten der Marktstände konfrontiert. Die Stände umzudrehen sei aber nicht zielführend, sagt Inga Knospe, Großmarkt-Chefin. Die Lautstärke und die Sonne seien dann ein Problem für die Händler.

„Wenn man mit der Straßenbahn vorbei fährt, dann fallen die weniger schönen Rückseiten der Buden auf“, meldet sich eine Leserin über den neuen OZ-Buschfunk. Diesem Problem habe sich der Großmarkt bereits gewidmet, erzählt Inga Knospe. „Wir haben ausprobiert, die Stände zu drehen.“ Durch den Straßenbahnverkehr seien dann aber Kundegespräche kaum möglich. „Nach einer Woche haben die Händler und Besucher gesagt, sie bekommen einen Hörschaden“, berichtet Knospe.

„Ein weiteres Problem ist im Sommer die Sonne. Wir versuchen die Händler mit frischer Ware so zu stellen, dass sie die Sonne im Rücken haben. Sonst ist die Ware ganz schnell nicht mehr frisch„, erklärt Inga Knospe. Immerhin von der Kröpeliner Straße aus kommend, habe sich der Blick auf den Wochenmarkt geöffnet. “Wir haben dort den Obststand versetzt, sodass wir eine Fläche für Sonderveranstaltungen haben„, so Knospe.

“Wir versuchen auch den Markt erlebbar zu machen„, fasst Inga Knospe die Bemühungen des Großmarktes zusammen. Neben neuen Händlern beinhalte das Erlebnismärkte, wie den italienischen Markt oder ein “Street food"-Festival mit kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt, das Ende Mai stattfindet.

Von Nele Reiber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet