Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
„Wohnen für Hilfe“ – Senioren nehmen Studenten auf

Stadtmitte „Wohnen für Hilfe“ – Senioren nehmen Studenten auf

Mit einem attraktiven Wohnprojekt will das Europäische Integrationszentrum Rostock gemeinschaftliches Wohnen von älteren und jüngeren Menschen befördern.

Stadtmitte. Mit einem attraktiven Wohnprojekt will das Europäische Integrationszentrum Rostock gemeinschaftliches Wohnen von älteren und jüngeren Menschen befördern. Unter dem Motto „Wohnen für Hilfe“ sollen generationenübergreifende Wohngemeinschaften entstehen, die beiden Seiten Vorteile bringen. Ältere Menschen verfügen oftmals über ungenutzten Wohnraum, suchen Gemeinschaft oder individuelle Unterstützung. Jüngere setzen sich für gesellschaftliche Teilhabe ein und suchen finanzielle Entlastung bei ihrem Studium. Senioren, die einen Studenten aufnehmen, erhalten als Gegenleistung Unterstützung bei alltäglichen Dingen, wie zum Beispiel Gartenarbeit, Einkaufen oder Haushalt. Zimmer suchende Studierende, die an diesem Generationenprojekt teilnehmen, erhalten mietfreien Wohnraum. Als Faustregel gilt: Pro Quadratmeter überlassenen Wohnraums leisten Studenten eine Stunde Hilfe im Monat und tragen die Nebenkosten.

• Information: www.wfh-rostock.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DCX-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Elektro-Klänge am Strand und auf der Rennbahn

In Kühlungsborn und Bad Doberan wurden am zurückliegenden Sonnabend heiße Partys gefeiert. Jeweils 1600 Besucher kamen zu den Events.