Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Wohnhaus-Anbau geriet in Flammen

GELBENSANDE Wohnhaus-Anbau geriet in Flammen

Feuerwehren aus dem gesamten Amt Rostocker Heide eilten gestern Abend gegen 18.30 Uhr zu einem Großeinsatz nach Gelbensande in den Schlossweg. Grund war ein Brand in einem Wohnhaus-Anbau.

Voriger Artikel
Mutter mit drei Kindern verunglückt
Nächster Artikel
Studienanfang: Die besten Tipps für Erstsemester

Das Feuer ist gegen 18.30 Uhr auf einem Grundstück im Schlossweg ausgebrochen.

Quelle: Stefan Tretropp

Gelbensande. Feuerwehren aus dem gesamten Amt Rostocker Heide eilten gestern Abend gegen 18.30 Uhr zu einem Großeinsatz nach Gelbensande in den Schlossweg. Grund war ein Brand in einem Wohnhaus-Anbau. Wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte, geriet aus noch nicht geklärter Ursache die Zwischendecke eines etwa 50 Meter langen Holzgebäudes in Brand. In dem Haus befindet sich ein Wellnessbereich mitsamt Schwimmbad. Von allen Seiten haben die Feuerwehrleute den Brand bekämpft, der zwischenzeitlich schon auf die auf dem Dach befestigten Solarmodule übergegriffen hatte. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus konnten die Rettungskräfte verhindern. Mehreren Fahrzeuge waren im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

str

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Betty“ im Belagerungszustand

Seit fast einer Woche ist die alte Orthopädie in der KTV besetzt / Eigentümer und Polizei verhandeln mit Besetzern / Abriss könnte jederzeit starten