Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Zeitreise: Uni-Medizin zeigt Schätze aus ihrer Geschichte

Stadtmitte Zeitreise: Uni-Medizin zeigt Schätze aus ihrer Geschichte

Exponate sind in der Societät maritim zu sehen

Stadtmitte. Mit historischen Objekten gewährt die Universitätsmedizin Rostock ab 23. August Einblicke in ihre Vergangenheit. Die Exponate werden in der Societät maritim im ehemaligen Schifffahrtsmuseum unter dem Titel „Schick, schräg und schaurig – Schätze aus der Geschichte der Universitätsmedizin Rostock“ gezeigt.

Sie reichen von Apparaten, Instrumenten, Medikamenten und Pülverchen bis zu naturnahen Nachbildungen krankhaft veränderter Körperteile. In realitätsnahen Farben, Größen und Formen veranschaulichten einst rund 3000 dreidimensionalen Modelle Haut- und Geschlechtskrankheiten, die den Studenten nur in der Theorie hätten beschrieben werden können. Die Sammlung galt als eine der bedeutendsten in Deutschland. Einen besonderen Hingucker liefert die Augenklinik: Ein Setzkasten zeigt kunstvoll gefertigte Glasaugen, an denen verschiedenste Erkrankungen dargestellt wurden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sicherheitsforum: Mit Tipps und Tricks zum guten Gefühl

Rund 40 Besucher beim Forum / Bester Tipp: Anwesenheit simulieren