Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Zeugen für Belästigung im Bus gesucht

Stadtmitte/Bad Doberan Zeugen für Belästigung im Bus gesucht

Die Polizei sucht Zeugen für eine sexuelle Belästigung im Bus von Rostock nach Bad Doberan. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, 16.

Stadtmitte/Bad Doberan. Die Polizei sucht Zeugen für eine sexuelle Belästigung im Bus von Rostock nach Bad Doberan. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, 16. Juli, gegen 20.20 Uhr. Eine 15-Jährige saß in einem Bus der Rebus-Linie 121 vom Rostocker Hauptbahnhof in Richtung Bad Doberan. An der Haltestelle Deutsche Med stieg eine Gruppe von drei jungen Männern, laut Polizei möglicherweise mit Migrationshintergrund, ein. Einer setzte sich im Laufe der Fahrt neben die Jugendliche und berührte sie gegen ihren Willen am Oberschenkel. Durch das abwehrende Verhalten sowie durch die Hilfe weiterer Fahrgäste konnte sich die 15-Jährige vor weiteren Übergriffen schützen.

Die Männer verließen den Bus an der Haltestelle Buchenberg in Bad Doberan. Die Polizei bittet nun um Mithilfe. Sie sucht Zeugen, die den Fall im Bus beobachteten oder Angaben zu den Personen und ihrem Verbleib machen können.

Hinweise nimmt die Polizei Bad Doberan (☎ 038203/560), jede andere Dienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Im Podium nahmen am Dienstagabend folgende Kandidaten für die kommende Landtagswahl MV Platz (v.l.): Nikolaus Kramer (AfD), Egbert Liskow (CDU), Christian Pegel (SPD), Mignon Schwenke (Die Linke), Ulrike Berger (Grüne) und David Wulff (FDP). Ins Rathaus hatte der Greifswalder Frauenbeirat eingeladen.

Greifswalder Frauenbeirat veranstaltet Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten / 40 Interessenten kamen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
5:1-Derbysieg: Favorit PSV dreht nach der Pause auf

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gewinnen die Ribnitz-Damgartener gegen den TSV Wustrow am Ende noch deutlich