Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Zoff um neue Fernseher im Südstadt-Klinikum

Rostock Zoff um neue Fernseher im Südstadt-Klinikum

Rostocker Krankenhaus will neue Unterhaltungsmedien für Patienten installieren.
Die Kosten betragen rund 660 000 Euro. Die CDU kritisiert die Investition als unwirtschaftlich.

Voriger Artikel
Personalnot: Kita sucht Fachkräfte
Nächster Artikel
Vier Grüne kandidieren für Landtagswahl

Jan Gundlach ist Elektriker im Rostocker Klinikum-Südstadt. Er wird den Patienten, wie Brigitte Bornhöft (l.) und Ilse Ohm, neue Fernsehgeräte installieren.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Das Rostocker Südstadt-Klinikum will sein 14 Jahre alte TV- und Telefon-System per Neukauf durch ein modernes Patientenunterhaltungssystem ersetzen. Die Kosten für Anschaffung und Installation liegen bei rund 660 000 Euro, wie aus einem internen Papier hervorgeht.

Die Rostocker CDU hält das für eine unnötige Ausgabe. Ein Leasing-Modell sei wirtschaftlicher, so die CDU. Auch der Rostocker Bund hat Zweifel. „Wir werden das gesamte Verfahren zur Prüfung zum Rechnungsprüfungsamt geben“, sagt Sybille Bachmann.

Renate Fieber, Verwaltungsdirektorin des Klinikums, weist die Kritik zurück. Leasing-Modelle seien geprüft worden, wären aber zu teuer gewesen. Der Klinikausschuss stimmte dem Kauf zu.

Von Wornowski, André

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.