Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Zuhause und auf See: Eikboom richtet sie alle ein

Zuhause und auf See: Eikboom richtet sie alle ein

Am Firmensitz in Reutershagen feiert das Familienunternehmen den 60. Geburtstag

Voriger Artikel
Gert Frahm bringt seit zehn Jahren Streithähne auseinander
Nächster Artikel
Lange Umwege für Autofahrer

Oberbürgermeister Roland Methling und IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen kamen zur Einweihung am Firmensitz und lobten die lange Tradition des Unternehmens.

Gleich doppelten Grund zum feiern hatte die Firma Eikboom gestern: 60. Geburtstag und die Einweihung eines neuen Showrooms, in dem sie Möbel und Deko ausstellen. Kissen aus der Ausstellung sollten gleich an Mann und Frau gebracht werden – für einen guten Zweck. Das Familienunternehmen hat die Feier zum Anlass genommen, in die Vergangenheit und Zukunft zu blicken.

OZ-Bild

Am Firmensitz in Reutershagen feiert das Familienunternehmen den 60. Geburtstag

Zur Bildergalerie

ROS TALK

Philip Schülermann

berichtet aus Rostocks

Szene. ☎ 365410

Torsten Klement , Eikboom-Seniorchef, erzählte die nicht immer leichte Geschichte der Firma, die Kunststoffteile herstellt und Räume ausstattet. Seit 1959 hat sie den Standort in Reutershagen. „So schlecht wurde er nicht gebaut. Er ist noch immer Kernstelle des Unternehmens“, sagt er.

Oberbürgermeister Roland Methling lobte die Leistung, 60 Jahre zu bestehen und den Namen in die Geschichte zu tragen. IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen sagt: „Das ist Nachhaltigkeit.“ Eikboom ist ein Familienunternehmen. Gunnar Klement und sein jüngerer Bruder Björn Klement sind ebenfalls im Unternehmen tätig.

Unter den Gästen waren auch die Architekten und Bauplaner Petra Mehnert , Peggy Kastl und Klaus Remmel. In dem neuen Showroom fühlt sich der Gast wie in einem Wohnzimmer – bequeme Möbel, hübsche Deko, moderne Leuchter. Alles für den Privatkunden, denn in dem Sektor wolle das Unternehmen noch stärker werden.

Für Unterhaltung sorgten Musiker Claus Decker und der Vorsitzende der Plattsnacker Jürgen Wittmüß , der über den Standort und den Firmennamen erzählte – auf Platt, versteht sich. „Einen Herrn Eikboom hat es nie gegeben“, sagt Torsten Klement. Er bedeutet Eichenbaum.

Der Erlös aus dem Kissenverkauf geht an „Jedem Kind ein Instrument“.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Heute endet die Festspielsaison in Neubrandenburg / Mit 80000 Besuchern stellen die Festspiele MV den Vorjahresrekord ein / Warum die Klassikreihe jedoch nicht auf Rekordejagd geht und was ihm viel wichtiger ist, erzählt Intendant Markus Fein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Von Discofox bis Hip-Hop

Tanzschulen in Doberan und Kröpelin freuen sich über regen Zulauf / Erstmals Kurse im Kornhaus