Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Zweites Frühstück im Park

TEUTENDORF Zweites Frühstück im Park

Nach dem großen Erfolg des ersten Frühstücks im Park hat sich das Team Schwarze-Scheune-Teutendorf zu einer Neuauflage entschlossen.

Teutendorf. Nach dem großen Erfolg des ersten Frühstücks im Park hat sich das Team Schwarze-Scheune-Teutendorf zu einer Neuauflage entschlossen. Am Sonntag, 12. Juni, soll es um 11 Uhr in geselliger Runde beginnen. Die Parkanlage mit ihrem alten Baumbestand bildet den Rahmen.

Auch in diesem Jahr soll der Erlös wohltätigen Zwecken dienen. Im vergangenen Jahr kamen 400 Euro zusammen, die den Kindern der in der Gemeinde angekommenen Asylbewerber zum Besuch des Weihnachtsmärchens verhalfen.

Wie funktioniert es? Einen Tisch mit zwei Bänken für acht bis zehn Personen für 80 Euro mieten. Alleinkommer zahlen zehn Euro. Knusprige Brötchen und Kaffee stellt der Veranstalter, die Beläge und Snacks sind in den eigenen Picknickkörben. Kleine kulinarische Kostbarkeiten im Eiskeller und der Kapelle im Park sind zu erwarten. Mit instrumentalen Klängen und Gesang werden die Gäste verzaubert.

Anmeldungen sind unter ☎ 038209 / 806 09 oder per Mail unter Karten@Schwarze-ScheuneTeutendorf.de möglich.

jf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubukow
Die Neubukowerin Regina Gäbler erhält im Bundesfreiwilligendienst für ihre Arbeit in der Kleiderkammer 200 Euro monatlich.

Bundesfreiwilligendienst: Wohlfahrtsverband legt mehr Kosten um

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Fischkutter gekentert und gesunken

Die drei Fischer hatten beim Ausfahren im Hafen von Kühlungsborn einen Wassereinbruch bemerkt und waren umgekehrt. Bis zum Liegeplatz schaffte es das rund zehn Meter lange Boot aber nicht mehr.