Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Reisereporter Airline schließt Stornierung aus: Keine Erstattung
Reisereporter Airline schließt Stornierung aus: Keine Erstattung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 06.06.2017
Bei manchen Tickets ist die Stornierung von vornherein ausgeschlossen. Wer den Flug nicht wahrnehmen kann, bekommt keine Erstattung. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Darf eine Fluggesellschaft die Stornierung eines Tickets von vorneherein ausschließen, so dass der Passagier im Zweifelsfall auf seinen Kosten sitzen bleibt? Darüber gibt es schon länger Streit.

In einem Fall hat das Landgericht Köln zugunsten der Airline entschieden (Az.: 6 S 220/15), wie die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in der Zeitschrift „ReiseRecht aktuell“ berichtet. In dem Berufungsverfahren ging es um Flugtickets des Tarifs „Economy Basic“ - die Stornierung ist dabei laut AGB ausgeschlossen. Die Kläger wollten dies nicht akzeptieren und gingen vor Gericht. Während das Amtsgericht ihnen Recht gab, entschied das Landgericht anders.

Bei dem Tarif handele es sich um eine Individualvereinbarung zwischen Fluggast und Unternehmen. Dem Kunden werde bei der Buchung die Wahl zwischen verschiedenen Tarifen mit unterschiedlichen Konditionen gelassen. Dies sei auch transparent auf der Webseite zu erkennen gewesen. Der Passagier könne bei einer Stornierung somit nicht den Ticketpreis zurückfordern, so das Gericht.

Wichtig für Flugreisende: Steuern und Gebühren gibt es bei einer Stornierung immer zurück - so auch im verhandelten Fall. Hier waren es immerhin 384 Euro.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Mit der Reformation verbindet man Martin Luther, Wittenberg und die Wartburg. Doch auch in Hessen gab es jemanden, der Gefallen an Luthers Thesen fand: Philipp der Großmütige. Ausgerechnet ein katholischer Wanderweg führt zu seinen wichtigsten Wirkungsstätten.

01.06.2017

Selten war ein Vorhaben so umstritten wie die Änderung des Reiserechts. Jetzt hat der Bundestag grünes Licht gegeben. Doch richtig zufrieden sind weder Verbraucherschützer noch Reisebranche.

02.06.2017

Selten war ein Vorhaben so umstritten wie die Änderung des Reiserechts. Jetzt hat der Bundestag grünes Licht gegeben. Doch richtig zufrieden sind weder Verbraucherschützer noch Reisebranche.

02.06.2017

In der abgeschiedenen Wildnis in Schwedens Norden serviert Magnus Nilsson seine „Signature-Dishes“. Diese reichen vom Carpaccio vom rohen Rinderherz bis zum Kuchen aus Pinienrinde.

03.02.2017

Hier verrät das Topmodel seine Geheimtipps für eine der angesagtesten Reisedestinationen 2017.

02.02.2017

Mit einer geschickten Planung können Arbeitnehmer ihren Urlaub im kommenden Jahr maximieren. Grund dafür sind Brückentage, die 2017 richtig gut liegen.

05.01.2017
Anzeige