Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Reisereporter Fluggast randaliert: Keine Entschädigung bei Verspätung
Reisereporter Fluggast randaliert: Keine Entschädigung bei Verspätung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 09.05.2017
Im Falle eines randalierenden Gastes geht die Sicherheit der Fluggäste und der Crew vor. Bild: Hannibal Hanschke/dpa Quelle: Michael Hanschke
Anzeige
Frankfurt/Main

Wenn ein Fluggast offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss randaliert und Passagiere sowie Besatzung bedroht, kann sich der Pilot zu einer Zwischenlandung entscheiden. Dadurch kann sich der Folge- und Anschlussflug deutlich verzögern.

Über das Urteil berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in der Zeitschrift „ReiseRecht aktuell“.

In dem Fall ging es um einen Flug aus der Dominikanischen Republik zurück nach Deutschland, der sein Ziel erst mit mehr als 17 Stunden Verspätung erreichte. Der Grund: Auf dem unmittelbaren Vorflug hatte ein Passagier randaliert und konnte - auch in Handschellen - nicht ruhiggestellt werden. Er war offenbar betrunken und stand unter Drogen. Der Pilot landete aus Sicherheitsgründen auf den Azoren zwischen, die Maschine musste dort eine Pause einlegen. Eine solche Zwischenlandung gilt als außergewöhnlicher Umstand, entschied das Amtsgericht Frankfurt am Main (Az.: 32 C 4265/14 (72)).

Die Kläger sahen kein Geld. Denn es habe sich um einen nicht zu kontrollierenden Ausnahmezustand gehandelt, so das Gericht.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Im Poker um Air Berlin hat sich Lufthansa etwas in die Karten schauen lassen. Vor einer Übernahme müsse die kriselnde Gesellschaft allerdings entschuldet werden. LH-Chef Carsten Spohr weiß auch schon von wem.

05.05.2017

Die Lufthansa will ihren nationalen Konkurrenten Air Berlin komplett übernehmen. Unternehmenschef Carsten Spohr sieht allerdings zuvor den Air-Berlin-Großaktionär ...

05.05.2017

Wer in einem anderen Land ankommt, will so schnell es geht zum Hotel fahren. Viele nehmen dann ein Taxi. Doch das ist nicht nur teuer, sondern oft auch zeitaufwendig.

08.05.2017

In der abgeschiedenen Wildnis in Schwedens Norden serviert Magnus Nilsson seine „Signature-Dishes“. Diese reichen vom Carpaccio vom rohen Rinderherz bis zum Kuchen aus Pinienrinde.

03.02.2017

Hier verrät das Topmodel seine Geheimtipps für eine der angesagtesten Reisedestinationen 2017.

02.02.2017

Mit einer geschickten Planung können Arbeitnehmer ihren Urlaub im kommenden Jahr maximieren. Grund dafür sind Brückentage, die 2017 richtig gut liegen.

05.01.2017
Anzeige