Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Reisereporter Für ein Selfie in den Louvre - In Paris mit Kindern
Reisereporter Für ein Selfie in den Louvre - In Paris mit Kindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 28.04.2016
Anzeige
Paris

Mit Kindern nach Paris - das kann stressig werden. Und teuer. Muss es aber nicht. Sieben Tipps, wie es richtig geht:

Wann sind wir da? Es empfiehlt sich eine Anreise mit der Bahn, dann kommt man sehr gelassen im Zentrum des Geschehens im Gare du Nord an. Am besten bucht man gleich auch ein Hotel in der Nähe, dann lässt sich das kurze Stück dorthin bequem laufen. Mit Koffern und Kindern in die U-Bahn? Muss nicht sein!

Gibt's hier WLAN? Ja, das gibt es selbst im Zwei-Sterne-Hotel gratis. Falls nicht, sollte man die Unterkunft gar nicht erst buchen. Wer sechs Jahre oder älter ist, für den entscheidet der WLAN-Zugang mittlerweile meist über Erfolg oder Misserfolg einer Ferienreise.

Ich muss mal!Immer ein Thema, wenn man Kinder dabei hat. Kann man es wagen, im Café oder Restaurant zu fragen, ob der oder die Kleine mal eben darf...? In Deutschland gibt es dafür abschreckende Schilder gleich neben dem Hinweis „Hunde müssen draußen bleiben“: „Toilettenbenutzung nur für Kunden“ oder „Toilette 50 Cent“. In Paris dagegen ist es meist kein Problem. „La toilette? Ici! Go upstairs!“

Ich hab Hunger! In Paris essen zu gehen, ist nun wirklich nicht ganz billig. Aber außerhalb der direkten Innenstadt sieht die Lage gleich ganz anders aus. Es lohnt sich deshalb, ein paar Stationen mit der Metro zu fahren. Besonders günstig sind oft die Lunch-Angebote über Mittag. Und auch hier gilt: Kinder willkommen!

Hop-on-Hop-off-Busse
Louvre
Pariser Katakomben

Paris mit Kindern

Reisezeit: Paris ist ein Ganzjahresziel. Im Winter kann es - wie in Deutschland auch - kalt werden. Im Juli und August gestaltet sich die Städtereise bei teils mehr als 30 Grad eher anstrengend. 

Kosten: Wie teuer der Paris-Trip wird, hängt wesentlich von der Vorbereitung ab. Vieles kann man günstiger vorab im Internet reservieren. Das ist generell ein Tipp: Attraktionen wie der Eiffelturm sind schnell ausgebucht.

Informationen: Atout France - Französische Zentrale für Tourismus, Postfach 100128, 60001 Frankfurt (E-Mail: info@rendezvouzenfrance.com)

dpa/tmn

Anzeige