Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Reisereporter Was Reisende über Bootsurlaub wissen müssen
Reisereporter Was Reisende über Bootsurlaub wissen müssen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:03 11.05.2017
Enge Brückendurchfahrten erwarten Hausbooturlauber in Frankreich auf dem Canal du Midi - hier in Le Somail. Quelle: Christian Röwekamp/dpa-Tmn
Anzeige
Rechlin

Wasser ist Abenteuer. Aber auch Entspannung und Erholung. Man kann im Wasser schwimmen oder tauchen, man kann Wasser auch einfach nur befahren. Unter Segeln sowieso, aber jedes Jahr tuckern auch Tausende motorisiert über Seen und Flüsse in Europa.

Markt

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ist das Fahren von Motorjachten und größeren Hausbooten in Deutschland streng geregelt. Immerhin darf man seit 2013 kleine Boote mit Motoren bis zu 15 PS überall fahren, bis auf dem Rhein. Boote, auf denen Menschen wohnen können, brauchen aber stärkere Motoren. Und das geht in Deutschland nur mit dem Sportbootführerschein für Binnengewässer (SBF Binnen).

Müritz
Bundesverband Wassersportwirtschaft

Wer sich Charterbescheinigung oder Bootsführerschein ersparen möchte, kann ins Ausland fahren. In den wichtigsten Boots-Nachbarländern Frankreich, Niederlande und Großbritannien wird nicht nach Führerscheinen gefragt. Das gilt auch für Irland, Italien, Polen und Portugal, wo allerdings die Fahrtmöglichkeiten begrenzter sind.

England verfügt über viele, lange und schöne Kanäle, in denen nur spezielle Boote fahren können. Die sogenannten Narrowboats sind üblicherweise maximal 2,13 Meter schmal, können aber bis zu 20 Meter lang sein. Sie passen dann gerade noch in die Schleusen.

Wer zum ersten Mal in ein Narrowboat klettert, ist erstaunt, dass es innen viel geräumiger ist als erwartet. Und dass es durchaus leicht zu steuern ist: Üblicherweise schaut der Skipper, an der Ruderpinne am Heck stehend, beim Steuern von hinten über das Dach des Bootes.

britischen Kanäle
Kanäle
Boot

Und wie ist das Boot ausgerüstet? Im Hafen ausgesprochen hilfreich ist ein Bugstrahlruder, mit dem man das Schiff leicht drehen kann. „Das macht das Manövrieren sehr viel einfacher“, sagt Marz.

Hausbooturlaub ist weder unerschwinglich noch billig. Die Preise hängen stark von der Saison ab. Praktisch alle Anbieter bieten Rabatte bis zu 15 oder 20 Prozent an - für Frühbucher, Familien, Rentner und andere Gruppen. Üblicherweise werden am Ende der Mietzeit auch noch Betriebskosten in Rechnung gestellt - entweder durch Volltanken oder aber durch einen Betrag pro Motorstunde.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Egal ob Street Food, Tapas oder Haute Cuisine – Lissabon mausert sich gerade zur neuen kulinarischen Metropole Europas. Die portugiesische Landesküche ist facettenreich - und findet sich in edlen Sterne-Restaurants ebenso wie in einfachen Fischgaststätten.

09.05.2017

Im vergangenen Jahr waren die Feiertage in den März gefallen, 2017 hingegen in den April. Die reisestarke Zeit der Osterferien fiel damit in diesem Jahr nicht ins erste Quartal.

10.05.2017

Die Shetland-Inseln liegen im Nordatlantik zwischen Schottland und Norwegen. Karos und Dudelsäcke sucht man vergeblich, man hält es eher mit den Wikingern. Touristen schauen sich die Vogelkolonien an. Oder lernen, schwierige Fair-Isle-Muster aus kratziger Wolle zu stricken.

11.05.2017

In der abgeschiedenen Wildnis in Schwedens Norden serviert Magnus Nilsson seine „Signature-Dishes“. Diese reichen vom Carpaccio vom rohen Rinderherz bis zum Kuchen aus Pinienrinde.

03.02.2017

Hier verrät das Topmodel seine Geheimtipps für eine der angesagtesten Reisedestinationen 2017.

02.02.2017

Mit einer geschickten Planung können Arbeitnehmer ihren Urlaub im kommenden Jahr maximieren. Grund dafür sind Brückentage, die 2017 richtig gut liegen.

05.01.2017
Anzeige