Startseite OZ
Volltextsuche über das Angebot:

Silvester, ein Fest

In Feierlaune mit Imre Grimm Silvester, ein Fest

Kennen Sie das? Sie freuen sich auf einen gemütlichen Abend mit einem feinen Getränk und einem Filmklassiker – und dann kommen Menschen dazwischen?

Voriger Artikel
In Feierlaune
Nächster Artikel
Jenseits von Eden

Es muss nicht immer Alkohol sein zu Silvester – aber manche sozialen Situationen lassen sich mit einem Glas Sekt trotzdem leichter ertragen.

Quelle: Fotolia

Hannover. “Müssen wir da wirklich hin?“

“Ja. Die haben uns eingeladen.“

“Und warum haben wir nicht gesagt, dass wir verplant sind?“

“Die haben im März gefragt, was wir Silvester machen. Niemand ist im März schon für Silvester verplant.“

“Wir kennen die gar nicht!“

“Doch. Du hast sie schon mal gesehen. Im September. Vor dem Blumenladen.“

“Aber ihn nicht! Vielleicht ist der komisch.“

“Nicht komischer als du. Vielleicht passt ihr gut zusammen.“

“Und wenn nicht? Dann sitzen wir da sechs Stunden und schweigen uns an, mit einem Hütchen auf dem Kopf!“

“Ohne Hütchen. Ich habe ihr gesagt, wir kommen gern, aber ohne Hütchen.“

“Wir kommen aber nicht gern!“

“Jetzt hör auf zu jammern. Ich sitze nicht schon wieder Silvester mit dir vor der Glotze und gucke ,Herr der Ringe’. Wir gehen da hin!“

“Und was sollen wir reden?“

“Du kannst ihnen ja erzählen, wie du gestern umgefallen bist, als du deine Hose angezogen hast.“

“Was gibt’s denn zu essen?“

“Keine Ahnung. Sie kocht.“

“Ach du Scheiße, dann gibt’s bestimmt Linsen-Quinoa-Auflauf mit Sonnenblumenkernen.“

“Und keinen Alkohol.“

“Wie – keinen Alkohol??“

“Sie trinken keinen Alkohol.“

“BITTE??“

“Sie mögen den nicht. Wir stoßen mit was anderem an.“

“WAS ANDEREM?? Was denn? Holundersaft? Brottrunk? Fencheltee?“

“Keine Ahnung. Du wirst es überleben.“

“Silvester mit unbekannten Menschen ohne Alkohol? Da seh’ ich schwarz.“

“A propos schwarz: Es ist eine Mottoparty.“

“DEIN ERNST? Und was ist das Motto? „Silvester in der Hölle“???“

“Nein. „Mutter Erde“.

“MUTTER ERDE???“

“Ja. Es gibt nur Gemüse aus ihrem Garten. Und wir sind alle barfuß.“

“ICH GEH DA NICHT HIN! ICH GUCKE HERR DER RINGE, ICH BIN DOCH NICHT...“

“Ruhig! Was sagst du also, wenn wir nachher bei denen vor der Tür stehen?“

“ICH SAGE DENEN...“

“ACHTUNG!“

“... danke für die Einladung. Schön, dass das geklappt hat.“

“Na also. Geht doch!“

Frohes neues Jahr.

Von Imre Grimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kolumnen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr