Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportbuzzer Anker-Reserve geht unter in Warnemündel
Sportbuzzer Anker-Reserve geht unter in Warnemündel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Warnemünde

Die Reserve des FC Anker Wismar konnte an diesem vorletzten Spieltag der Hinrunde keinen Punktgewinn mehr verbuchen. Beim Tabellendritten SV Warnemünde musste das Anker-Team eine klare 1:5-Niederlage hinnehmen. Bitter war natürlich auch, dass der Spielmacher Thomas Ehlert auf Grund einer Erkrankung nicht spielen konnte. In der letzten halben Stunde waren die Gäste nach der Ampelkarte von Tom Hannemann sogar nur noch zu zehnt auf dem Platz. Ich bin klar gefoult worden, doch der Unparteiische hat weiterspielen lassen. Das hat mich geärgert, aber anstatt seinen Fehler einzusehen, habe ich die gelbe Karte gesehen. Und bei meinem ersten Foul zeigte er mir dann die Ampelkarte“, war Hannemann enttäuscht über diese Schiedsrichter-Entscheidungen. „Aber insgesamt sah unser Spiel trotzdem über lange Strecken sehr gut aus, obwohl es das Ergebnis nicht aussagt“, so Mannschaftskapitän Göran Skripskauski.

Zum Jahresabschluss haben die Hansestädter jetzt noch zwei Heimspiele und wollen dabei sechs Zähler einfahren. Am nächsten Sonnabend ist der Hagenower SV zu Gast in Wismar, eine Woche später zum Jahresabschluss ist der Kreisrivale FC Seenland Warin der Gegner.

SR.: Sven Rusche (Schwaan)

Zuschauer: 35

Besondere Vorkommnisse: 60. Minute gelb/ rote Karte für Tom Hannemann (FC Anker II)

Gelbe Karten: beide ohne

FC Anker Wismar mit: Sebastian Krischollek – Fink, Abasi, Fink, Hannemann – Mehdau (72. Tackmann), Greiner, Skripskauski, Sean Krischollek (71. Kimbel) – Westphal, Balde (55. Quinci). Trainer: David Griesbach

Tore: 1:0Apitz (22.), 2:0 Trutwig (31.), 3:0 Mahlke (39.), 4:0 Trutwig (55.), 4:1 Tackmann (85.), 5:1 Apitz (89.).

Bernhard Knothe

Oberligist FC Anker Wismar wartet weiterhin auf einen Sieg. Auch gegen die favorisierten Gäste von Tennis Borussia Berlin gelang den Schützlingen von Trainer Christiano Dinalo Adigo kein Tor. Sie unterlagen 0:2.

Das Spitzenspiel in der Landesliga West zwischen der SG Dynamo Schwerin und Tabellenführer FC Schönberg endete auf der Paulshöhe 2:2.

Sportbuzzer 2. Basketball-Bundesliga Pro A - Seawolves wollen fünften Auswärtssieg

Die Rostock Seawolves sind am Samstagabend bei den Artland Dragons aus Quakenbrück gefordert. Die Zweitliga-Basketballer streben beim Mitaufsteiger den fünften Sieg in der Fremde an.

23.11.2018