Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Empor Rostock Empors Existenzkampf: Es geht nicht nur um Punkte
Sportbuzzer Empor Rostock Empors Existenzkampf: Es geht nicht nur um Punkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 14.12.2016
Die Empor-Spieler Julius Heil und Florian Zemlin sind niedergeschlagen. Quelle: Sebastian Heger
Anzeige
Rostock

Kellerduell in Wilhelmshaven am Sonnabend, Montag Mitgliederversammlung in Marienehe – beim Existenzkampf des Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock geht es nicht nur um Punkte.Laut Rainer Voß, der Ende November seinen sofortigen Rückzug aus dem Vorstand verkündet hatte, drücken den Traditionsklub erhebliche finanzielle Probleme. Demnach habe der 850000-Euro-Etat Ende Oktober eine Unterdeckung in Höhe von 120 000 Euro aufgewiesen. Das geht aus einem zweiseitigen Schreiben von Voß an den Aufsichtsrat hervor, das der OSTSEE-ZEITUNG vorliegt.

Klubchef Jens Gienapp widerspricht der Darstellung. „Die Empor Handball GmbH ist bis zum Saisonende abgesichert“, versichert der 47-Jährige. Ähnlich äußert sich der Aufsichtsratsvorsitzende Roland Methling (62). „Die Saison ist finanziell in dem beschlossenen Rahmen gesichert“, sagt Rostocks Oberbürgermeister (UFR). „Es dürfen allerdings keine unerwarteten Kosten mehr auftreten“, fügte er hinzu.

OZ

Mehr zum Thema

Den Vize-Weltmeister haben sie schon bezwungen, jetzt wollen die deutschen Handballerinnen bei der EM in Schweden am Dienstag dem Olympia-Zweiten Frankreich einen harten Kampf liefern. Auch die „Bad Boys“ fiebern mit den „Ladies“.

05.12.2016

Erster Dämpfer für die deutschen Handballerinnen: Bei der EM in Schweden war beim 20:22 gegen den Olympia-Zweiten Frankreich die Offensive nicht effektiv genug.

06.12.2016

Ein Punkt fehlt den deutschen Handballerinen noch zum Einzug in die EM-Hauptrunde. Nach couragierten Auftritten sollte das gegen Polen machbar sein. Die Partie ist für Bundestrainer Biegler eine Reise in die Vergangenheit.

07.12.2016
Anzeige