Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
7°/ 6° Regenschauer
Sportbuzzer FC Hansa
Im Achtelfinale des Fußball-Landespokals bezwingt der Drittligist den Verbandsligisten souverän. Antor Donkor steuert drei Treffer zum Sieg bei, bei dem alle Tore schön herausgespielt wurden. Güstrow scheitert mit Strafstoß an Hansa-Schlussmann Sebald.
Der Drittligist lässt gegen das Verbandsliga-Team des Güstrower SC nichts anbrennen. Anton Donkor mit drei Treffern bester Hansa-Torschütze.
Nach 2016 haben die Barlachstädter den Drittligisten erneut im Landespokal-Achtelfinale zu Gast. Hansa-Coach Pavel Dotchev will einigen Reservisten eine Chance geben.
Im Achtelfinale des Fußball-Landespokals treten die Rostocker am Sonntag (13 Uhr) beim Verbandsligisten Güstrower SC an. Profis wie Rankovic, Evseev und Bischoff bekommen Gelegenheit, Spielpraxis zu sammeln.
Zum Auftakt des neuen Jahres gastiert der FCH bei Eintracht Braunschweig. Dotchev-Elf geht mit Heimspiel gegen Energie Cottbus am 22. Dezember in die Winterpause.
Im Spätsommer steckte Hansa Rostock im Tief, Trainer und Sportchef schienen auseinanderzudriften. Markus Thiele erklärt, wie die Wogen geglättet wurden und die Kogge wieder auf Kurs kam.

Eckdaten des Vereins

  • Voller Name: Fußballclub Hansa Rostock e. V.
  • Ort: Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  • Gegründet: 28. Dezember 1965
  • Vereinsfarben: Weiß-Blau
  • Stadion: Ostseestadion
  • Plätze: 29.000

Ostseestadion

  • Frühere Namen
    Ostseestadion (1954–2007)
    DKB-Arena (2007–2015)
  • Ort: Kopernikusstraße 17 18057 Rostock
  • Eigentümer: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Betreiber: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Baubeginn: Neues Stadion: 2. April 2000 (Grundsteinlegung)
  • Eröffnung     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954
    Neues Stadion: 4. August 2001
  • Erstes Spiel     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954 Einheit Schwerin – Chemie Zeitz 1:3
    Neues Stadion: 4. August 2001 Hansa Rostock – Bayer 04 Leverkusen 0:3 (Bundesliga)
  • Oberfläche: Naturrasen
  • Kosten: 55 Mio. DM
  • Spielfläche: 105 x 68 m