Menü
Anmelden
Wetter Regen
9°/ 6° Regen
Sportbuzzer FC Hansa
Erneut mussten die Profis des Drittligisten widrigen Bedingungen trotzen. Der Trainingsplatz war am Nachmittag sogar gesperrt.
Voraussetzung für das Duell wäre, dass der FC Hansa Rostock sein ausstehenden Viertelfinale beim 1. FC Neubrandenburg gewinnt. Im zweiten Halbfinale trifft der Penzliner SV auf dem Torgelower FC.
Für den neuen Sportvorstand des FC Hansa Rostock gibt es gleich viel zu tun. Mehrere Baustellen hat er zu bewältigen.
Die Rostocker Profis bekamen den Nachmittag frei. Soukou und Rankovic noch nicht zurück im Mannschaftstraining.
Der neue Co-Trainer wurde in Rostock vor 20 Jahren zum Bundesligaspieler. Seine Teamkollegen damals: Martin Pieckenhagen und Uwe Ehlers. Heute sorgt der 45-jährige Fußballlehrer für frischen Wind beim Drittligisten.
Der Verteidiger hat seine noch in Rostock erlittene Wadenverletzung auskuriert. Am siebten Tag in Belek trainierte er zum ersten Mal wieder mit der Mannschaft.

Eckdaten des Vereins

  • Voller Name: Fußballclub Hansa Rostock e. V.
  • Ort: Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  • Gegründet: 28. Dezember 1965
  • Vereinsfarben: Weiß-Blau
  • Stadion: Ostseestadion
  • Plätze: 29.000

Ostseestadion

  • Frühere Namen
    Ostseestadion (1954–2007)
    DKB-Arena (2007–2015)
  • Ort: Kopernikusstraße 17 18057 Rostock
  • Eigentümer: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Betreiber: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Baubeginn: Neues Stadion: 2. April 2000 (Grundsteinlegung)
  • Eröffnung     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954
    Neues Stadion: 4. August 2001
  • Erstes Spiel     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954 Einheit Schwerin – Chemie Zeitz 1:3
    Neues Stadion: 4. August 2001 Hansa Rostock – Bayer 04 Leverkusen 0:3 (Bundesliga)
  • Oberfläche: Naturrasen
  • Kosten: 55 Mio. DM
  • Spielfläche: 105 x 68 m