Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
FC Hansa Hansa-Profis und Seawolves dreidimensional
Sportbuzzer FC Hansa Hansa-Profis und Seawolves dreidimensional
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 27.11.2018
Hansa-Profi Stefan Wannenwetsch meistert das ungewöhnliche Shooting mit professioneller Gelassenheit. Quelle: : Dietmar Lilienthal
Rostock

So viele Objektive sind bei den Liga-Einsätzen nicht auf die Spieler des FC Hansa Rostock und der Rostock Seawolves gerichtet: Von 110 Kameras gleichzeitig wurden Spieler und Trainer des Fußball-Drittligisten und des Basketball-Zweitligisten am Dienstag im Foyer des Ostseestadions abgelichtet. Anhand der Fotos stellt das Berliner Unternehmen Staramba virtuelle Abbildungen der Spieler und dreidimensionale Figuren zum Ausdrucken her. Bitte recht freundlich!, hieß es für die Hansa-Profis bereits im Frühjahr, die Seawolves haben mit dem Shooting absolutes Merchandising-Neuland betreten.

„Wir hatten im Sommer einen großen Umbruch in der Mannschaft und haben zudem ein neues Trikot – deshalb haben wir das jetzt noch mal gemacht, um auf dem aktuellen Stand zu sein“, erklärt Hansa-Eventmanager Oliver Schubert. Im März hatten die Rostocker Drittliga-Fußballer auf dem Weg zum Auswärtsspiel in Zwickau Station bei Staramba in Berlin-Zehlendorf gemacht.

Dieses Mal kam ein dreiköpfiges Team aus der Hauptstadt ins Rostocker Ostseestadion, um alle Spieler und die Trainer zu scannen. Schubert hatte die Idee, die erfolgreichen Basketballer mit ins Boot zu holen. „Wenn es in Rostock ein Team gibt, das durch die Decke geht, dann die Seawolves!“ Die Korbjäger sind nach Primus Hansa Rostock das Team in MV, das die meisten Zuschauer anlockt.

Die Seawolves waren sofort Feuer und Flamme, zumal Staramba sich sonst eher um die ganz großen Stars des Sports und des Fußballs kümmert. Unter anderem gehören Bayern München, Borussia Dortmund und der FC Chelsea zu den Partnern des börsennotierten Unternehmens. Hansa ist als einziger Fußball-Drittligist im Portfolio von Staramba – in erster Linie wohl weil der Rostocker Christian Daudert – er hatte sich vor zwei Jahren um ein Mandat im Aufsichtsrat des FC Hansa beworben – das Start-up gegründet hat. Zudem gehört Hansa-Geldgeber Rolf Elgeti laut „Handesblatt“ zu den Staramba-Investoren (siehe Infokasten).

Seawolves-Sportchef Jens Hakanowitz will mit den dreidimensionalen Staramba-Figuren das Merchandising des aufstrebenden Vereins weiter ankurbeln. „Für einen ProA-Ligisten sind wir da schon sehr gut aufgestellt“, sagt der Ex-Profi. Die Renner im Fanartikel-Bereich bei den Basketballer sind die Originaltrikots der Seawolves, insbesondere das mit der Nummer 20 von Publikumsliebling Yannick Anzuluni.

Bei Hansa sind ebenfalls die Spielertrikots der beliebteste Artikel im Fanartikel-Sortiment, aber auch die 3-D-Figuren verkaufen sich „sehr ordentlich“, sagt Oliver Schubert. Vertrieben werden die gedruckten Doppelgänger der Spieler von Staramba, Hansa wird prozentual beteiligt. Am häufigsten bestellt wird Kapitän Oliver Hüsing, gefolgt von Stürmer Pascal Breier und Cheftrainer Pavel Dotchev.

Sönke Fröbe

Sportlich hat sich der Koggenklub nach der Krise im Spätsommer gefangen, wirtschaftlich kann Vorstandschef Robert Marien auf der Mitgliederversammlung des Fußball-Drittligisten am Sonntag in Rostock ermutigende Zahlen vorweisen.

24.11.2018

Der Höhenflug von Hansa Rostock wurde vorerst gestoppt. Die Elf von Trainer Pavel Dotchev hat am Freitag bei den Sportfreunden Lotte mit 0:1 verloren.

23.11.2018
FC Hansa Mein besonderer Fußball-Moment - Als Arvidsson Oliver Kahn überlistete

Hansa Rostock brachte den FC Bayern in der Saison 2003/04 an den Rand einer Heimniederlage. Der Schwede erzielte nach einem 0:2-Rückstand den Ausgleich. Hansa-Mitarbeiter Robert Gramlow erinnert sich an das Spiel und seinen Lieblingsstürmer.

23.11.2018