Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
FC Hansa Torhüter Brinkies attackierte zu ungestüm
Sportbuzzer FC Hansa Torhüter Brinkies attackierte zu ungestüm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.09.2013

Johannes Brinkies: In der ersten Halbzeit mit Unsicherheiten. Verursachte den zweiten Strafstoß, weil er Thurk zu ungestüm attackierte, Hatte Glück, dass er nicht Rot sah.

Alexandre Mendy: Anfangs lief viel über ihn. Bei einigen Heidenheimer Angriffen mit Schwierigkeiten.

Steven Ruprecht: War Hansas bester Mann. Gewann die meisten Zweikämpfe und versuchte nach Balleroberung schnell zu eröffnen.

Sebastian Pelzer: Nicht immer sicher. Sein verkorkster Freistoß leitete das zweite Gegentor ein.

Shervin Radjabali-Fardi: Er kann es besser.

Denis-Danso Weidlich: Beweglich und trickreich. Baute konditionell ab.

Leonhard Haas: Nicht so stark wie in den vorangegangenen Partien. Bis auf einen Freistoß brachten seine Standards keine Gefahr.

Tommy Grupe: Solides Startelf-Debüt in dieser Saison.

David Blacha: Viel unterwegs. Bot sich oft an. Wurde aber auch häufig von den Mitspielern übersehen.

Johan Plat: Großes Laufpensum, kein Ertrag.

Halil Savran: Bissig in den Zweikämpfen. Vor allem in der ersten Halbzeit sehr präsent

Nikolaos Ioannidis: Hatte einen schweren Stand, wurde stets von zwei Heidenheimern attackiert.

Manfred Starke: Probleme bei der Ballannahme, keine Impulse.

Julian Jakobs: Gab einen Schuss auf das Tor ab. Ansonsten unauffällig.

OZ