Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportbuzzer Einheit unbeirrt an der Spitze
Sportbuzzer Einheit unbeirrt an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Thomas Haese, Trainer von Einheit Grevesmühlen, Kreisliga Spitzenreiter Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Wismar

Am 12. Spieltag feierte Aufsteiger Einheit Grevesmühlen seinen dreizehnten Sieg und hat bereits jetzt zehn Punkt Vorsprung auf Verfolger Sportfreunde Schweriner.

An diesem Wochenende kamen nur noch fünf Begegnungen zur Austragung, denn die Partien FC Seenland Warin II gegen die SG Schlagsdorf (8:3) und zwischen den Sportfreunden Schwerin und dem Gostorfer SV (5:2) wurden vorgezogen.

Die Torjägerwertung führt weiterhin Maik Zeretzki (Einheit Grevesmühlen) an. Er traf bisher 18 Mal, zweiter in dieser Wertung ist Sven Koska von der SG „Theodor Körner“ Lützow.

Am nächsten Wochenende wird dann die Hinrunde komplettiert, doch am dritten Adventssonntag wird gleich der erste Rückrundenspieltag ausgetragen. Erst dann gehen die Teams in den verdienten Weihnachtsurlaub, vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Einheit GrevesmühlenSchweriner SC II 5:0 (2:0).

SR.: Andreas Knothe

Z.: 40

Torfolge: 1:0 Zeretzki (2.), 2:0 Ahmed (16.), 3:0 Zeretzki (50.), 4:0 Daniels (69.), 5:0 Reggentin (80.).

TSV Schwerin – SC Ostseebad Boltenhagen 4:0 (4:0).

SR.: Christian Holz

Z.: 25

Torfolge: 1:0 Lempicki (6.), 2:0 Salomon (12.), 3:0 Schulz (24.), 4:0 Lahme (38.).

SV Dalberg – Grevesmühlener FC 4:1 (2:0).

SR.: Felix Rosenfeldt

Z.: 25

Torfolge: 1:0 Quast (13.), 2:0/ 3:0 Tressat (28./ 52.), 3:1 Hecking (55.), 4:1 Tressat (65.).

SV Dassow 24 – SV Glasin 06 1:1 (1:1).

SR.: Alexander Pätsch

Z.: 22

Torfolge: 1:0 Märker (11.), 1:1 Harder (26.).

SG TK Lützow – SG Blau-Weiß Parum 3:0 (0:0)

SR.: Torsten Ries

Z.: 15

Torfolge: 1:0 Ihde (Elfmeter, 23.), 2:0 Koska (54.), 3:0 Koska (86.).

Bernhard Knothe

Dem Oberligisten FC Anker Wismar scheint das Pech an den Stiefeln zu kleben. Trotz 1:0-Führung beim FC Strausberg verlieren die Schützlinge von Trainer Christiiano Dinalo Adigo mit 1:2.

Der FC Schönberg ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat mit 3:1 gegen Aufsteiger FC Mecklenburg Schwerin II gewonnen.

In den sechs Spielen am ersetn Adventswochenende hab es nur einen Heimsieg in der Kreisoberliga Schwerin-Nordwestmecklenburg.