Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Florenz erkämpft mit Gomez Sieg - Inter patzt

Neapel Florenz erkämpft mit Gomez Sieg - Inter patzt

Der AC Florenz hat im Kampf um die internationalen Plätze in der italienischen Fußball-Meisterschaft einen wichtigen Sieg geholt.

Voriger Artikel
Clásico: Barcas Messi trifft dreimal zum 4:3 bei Real
Nächster Artikel
Barca gewinnt 227. Clásico - Messi trifft dreimal zum 4:3 bei Real

Der AC Florenz gewann beim SSC Neapel mit 1:0. Foto: Maurizio Degl' Innocenti

Neapel. Der AC Florenz hat im Kampf um die internationalen Plätze in der italienischen Fußball-Meisterschaft einen wichtigen Sieg geholt. Mit dem deutschen Nationalstürmer Mario Gomez in der Startelf erkämpften die Toskaner beim SSC Neapel ein 1:0 (0:0).

Das entscheidende Tor erzielte der Spanier Joaquin (88. Minute). Gomez wurde in der 72. Minute ausgewechselt, nachdem er einen leichten Schlag auf das Knie bekommen hatte. Florenz ist mit 51 Zählern nach dem 29. Spieltag Vierter und baute den Vorsprung auf die patzenden Konkurrenten Inter Mailand und FC Parma aus. Lazio Rom kam unterdessen ohne den deutschen Nationalstürmer Miroslav Klose zu einem 1:1 (0:1) gegen den AC Mailand und ist damit Siebter.

Gomez erlitt vermutlich eine Verstauchung im linken Knie zugezogen. Genauen Aufschluss über die Schwere der Verletzung soll eine Untersuchung am Montag bringen, wie ein Sprecher seines Clubs AC Florenz am Sonntag auf Anfrage sagte. „Wir sind sehr erleichtert nachdem wir gesehen haben, dass die Verletzung nicht schwer ist“, sagte Trainer Vincenzo Montella.

Neapel musste mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl spielen, nachdem Verteidiger Faouzi Ghoulam wegen einer Notbremse in der 37. Minute die Rote Karte gesehen hatte. Trotzdem entwickelte sich drei Tage nach dem Aus im Achtelfinale der Europa League für die beiden Clubs ein ausgeglichenes Spiel. Neapel liegt trotz der Niederlage mit 58 Punkten als Dritter weiter auf Champions-League-Kurs.

Zuvor hatte Florenz' Konkurrent Inter Mailand im Rennen um die internationalen Plätze gepatzt. Der 18-malige italienische Meister verlor gegen Atalanta Bergamo mit 1:2 (1:1). Inter liegt mit 47 Zählern auf Rang fünf, punktgleich mit dem FC Parma, für den es gegen CFC Genua nur zu einem 1:1 (1:1) reichte.

Beim 5:0-Kantersieg von Sampdoria Genua gegen Hellas Verona machte unterdessen der in Darmstadt geborene Deutsch-Italiener Roberto Soriano mit zwei Treffern auf sich aufmerksam. Sein Teamkollege Shkodran Mustafi, der Anfang März erstmals im Kader der deutschen Nationalmannschaft gestanden hatte, blieb hingegen ohne Treffer.



dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.