Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional FC Anker will in Greifswald Bock umstoßen
Sportbuzzer Fußball Fussball regional FC Anker will in Greifswald Bock umstoßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 11.10.2018
Anker-Mannschaftskapitän Philipp Unversucht klärt gegen Peterson Appiah. Quelle: Andreas Kirsch
Greifswald/Wismar

An diesem Wochenende ruht der Punktspielbetrieb. Dafür rollt der Ball im Pokal. Nach zwei Siegen beim TSV Graal-Müritz (3:1) und beim VfL Blau-Weiß Neukloster (1:0) hat sich auch Fußball-Oberligist FC Anker Wismar für die dritte Runde im Landespokal qualifiziert. Allerdings war die Glücksgöttin Fortuna den Hansestädtern bei der Auslosung dieser dritten Runde nicht hold.

Wie im letzten Spieljahr muss das Team von Trainer Christiano Dinalo Adigo wieder beim Ligakonkurrenten Greifswalder FC antreten. Der Anstoß erfolgt um 20 Uhr. Im Vorjahr hatten sich die Boddenstädter mit 3:1-Toren durchsetzen können. Im Viertelfinale unterlag das Team von Trainer Ronald Kroos dem Drittligisten und späteren Landespokalsieger FC Hansa Rostock auf eigenem Platz mit 0:4-Toren.

Für das Anker-Team ist diese Pokalpartie die zweite Begegnung innerhalb von sechs Tagen. Vor einer Woche mussten die Wismarer in Greifswald im Punktspiel eine unglückliche 0:1-Niederlage hinnehmen. Unglücklich deshalb, weil das Siegtor für die Hausherren einem fragwürdigen Foulelfmeter entsprang.

„Es hätte sicher ein deutlich einfacheres Los kommen können, aber wir nehmen es wie es ist. Wir haben uns akkurat auf die Begegnung vorbereitet und auch gesehen, dass wir mit der Greifswalder Elf gut mithalten können“, so Anker-Trainer Adigo. Und weiter: „Wir müssen noch ein paar Kleinigkeiten justieren, aber vor allem im Abschluss cleverer werden. Im Punktspiel hatten wir genügend Möglichkeiten, um zumindest einen Zähler mitzunehmen.“ Die Anker-Spieler wollen diesmal den Bock umstoßen. „Natürlich wollen wir die nächste Runde erreichen. Dafür werden wir alles geben“, gibt sich Mannschaftskapitän Philipp Unversucht kämpferisch. Aber auch die Greifswalder peilen die nächste Runde an. „Grundsätzlich erwarte ich ein ähnliches Spiel wie letzten Sonnabend. Es wird viel durch Kampf und Leidenschaft entschieden. Darauf werden wir vorbereitet sein“, erklärt Trainer Ronald Kroos vor der Pokalpartie.

Personell haben die Wismarer heute Abend ihr bestes Aufgebot zur Stelle. Einzig Angreifer Johannes Plawan plagt noch eine Muskelverletzung. Für Anker-Torwart Mirco Seide und Mannschaftsarzt Dr. Rainer Löwe wäre ein Sieg bereits ein gutes, vorfristiges Geburtstagsgeschenk. Beide begehen am Montag ihre Ehrentage, Dr. Löwe seinen 65. und Mirco Seide seinen 20..

Die Partie im Greifswalder Volksstadion wird von Schiedsrichter Christoph Dallmann (Rostock) geleitet.

Andreas Kirsch

An diesem Wochenende kämpfen 32 Fußball-Teams aus MV um den Einzug in die nächste Runde. Am Montag werden in Schwerin die Achtelfinal-Duelle ausgelost.

11.10.2018

In der 3. Runde des Landespokals haben die beiden Rostocker Teams höherklassige Klubs zu Gast. Sowohl der SSV als auch der FSV zeigten sich zuletzt gut in Form. Einzug ins Achtelfinale würde sich finanziell lohnen.

11.10.2018

Die 34-jährige Ärztin Julia Zymelka steht künftig bei der Frauenmannschaft des FC Anker Wismar als Co-Trainerin ander Seitenlinie.

11.10.2018